Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > andere Krebsarten > Krebs im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.06.2014, 14:37
pearlglanz pearlglanz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2014
Beiträge: 2
Standard Krankengymnastik zur Regenerierung der Nerven nach Entfernung Ohrspeicheldrüsentumor?

Hallo zusammen,

ich habe für meine Verhältnisse ein paar schlimme Wochen hinter mich gebracht. Man diagnostizierte mir Ohrspeicheldrüsentumor - gutartig. Ich unterzog mich einer OP, in der der Tumor komplett entfernt wurde und auch ein paar Lymphknoten. Dann eine Woche später, der Schock als das Biopsie-Ergebnis vorlag....der Tumor war bösartig. Ich müsse sofort wieder operiert werden und die komplette Ohrspeicheldrüse und zur Sicherheit mehrere Lymphknoten entfernt werden. Ich habe die zweite OP nun hinter mir. Ich bin immer noch sehr geschwächt, aber zu großen Teil liegt erstmal alles hinter mir. Auch gab es Entwarnung....CT und Ultraschall haben gezeigt, dass er wohl rechtzeitig erkannt wurde und nicht gestreut hat.
Am Freitag wird das erneute Biopsie-Ergebnis erwartet, dann wird entschieden, ob ich ggf. noch Bestrahlung notwendig habe.
Nun aber zu meiner eigentlichen Frage. Die zweite OP hat meine Nerven dolle mitgenommen. Was heißt dolle. Mein Auge lässt sich schließen und mein Mundwinkel hängt nicht komplett, daber der Mundwinkel bewegt sicht halt nicht richtig mit. Und auch das Auge fühlt sich hinten etwas geschwollen an und ich kann die Augenbraue nicht bewegen. Es mag bestimmt deutlich schlimmere Fälle wie mich geben, aber mich belastet dies schon sehr. Die Ärzte meinen, dass ich nur Geduld brauche. Es muss erstmal alles abschwellen und ich soll regelmäßig ein paar Gesichtsübungen machen. Krankengymnastik oder ähnliches haben sie mir aber nicht verschrieben, sie meinen das kommt so wieder, kann aber gute 8 Wochen dauern. Jetzt habe ich solche Angst, dass meine eigene Therapie nicht ausreicht. Wie sind denn eure Erfahrungen? Hattet ihr hinterher Krankengymnastik oder habt ihr die Nerven nur durch eigenständige Therapie wieder in den Griff bekommen? Zur Not zahle ich es halt aus eigener Tasche. Würde halt nur gerne wissen, was ratsam ist. Möchte es nicht in ein paar Wochen bereuen, dass ich nicht alles versucht habe.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.06.2014, 18:59
DianaR DianaR ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 190
Standard AW: Krankengymnastik zur Regenerierung der Nerven nach Entfernung Ohrspeicheldrüsentu

Hallo,
meine Tochter wurde im November 2012 an einem Akustikusneurinom operiert. Es konnte leider nicht der gesamte Tumor entfernt werden, da er sehr ungünstig lag und die Neurochirurgen kein Risiko eingehen wollten. Sie hat eine leichte Schwerhörigkeit, das Auge schließt sich verlangsamt und tränt nicht mehr und eine Facialisparese (halbseitige Gesichtslähmung). Meine Tochter ist direkt nach der OP in eine Reha gefahren, dort wurden ihr von einer Logopädin viele Übungen gezeigt, die sie dann auch allein machen musste. Als sie zu Hause war, hat sie mit der Logopädie weitergemacht und ich muss sagen, wer es nicht weiß, sieht auch nichts mehr. Wichtig ist, dass Du so bald wie möglich mit der Behandlung beginnst. Ich wünsche Dir alles Gute.
Liebe Grüße Diana
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.06.2014, 19:53
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.389
Standard AW: Krankengymnastik zur Regenerierung der Nerven nach Entfernung Ohrspeicheldrüsentu

Hallo Pearlglanz,

mir wurde eine Metastase und fast die gesamte Ohrspeicheldrüse entfernt, dazu hab ich noch Chemo und Bestrahlung bekommen.
Um die Nachwirkungen zu verbessern hab ich auch bei der AHB mit einer Logopädin Übungen gemacht und habe zu Hause einen Logopäden gefunden der speziell eine Ausbildung für Schluckbeschwerden hat. Der macht mit mir auch auch diese Übungen. Da gehe ich auch heute noch hin, seit fast 4 Jahren, allerdings nur noch 1x die Woche, am Anfang war das 2x.

LG

Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.06.2014, 01:04
pearlglanz pearlglanz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2014
Beiträge: 2
Frage AW: Krankengymnastik zur Regenerierung der Nerven nach Entfernung Ohrspeicheldrüsentu

Lieben Dank für eure Antworten.
Was genau macht die Logopädin denn für Übungen mit euch? Ich habe heute mit jemanden gesprochen, der nach einem Gehirntumor Schwierigkeiten mit den Nerven hatte und dass hat die Person durch Akupunktur wieder hinbekommen. Ist euch hierz auch etwas bekannt?

Ich weiß nicht...bei mir sagen alle Oberärzte die mich operiert haben und auch mein behandelnder Arzt, dass ich keine Krankengymnastik benötige. Ich habe einen Zettel mit Gesichtsübungen bekommen, die ich machen soll. Die mache ich auch täglich mehrfach und inzwischen kann ich sogar meine Augenbrauen wieder zusammenkneifen und beim Nase runzeln geht der rechte Flügel auch etwas mit, zumindest zieht dort schon komplett die Wange mit hoch. Es sind noch keine großen Fortschritte, aber dafür, dass die 2. OP gerade mal eine Woche her ist, denke ich, ist es doch schon recht gut. Oder was meint ihr?

Ihr ratet mir also zu einem Logopäden ja? Viele sprechen auch von eine Osteopathen....was sagt ihr dazu?

Liebe Grüße
Silvia
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.06.2014, 09:29
Maya55 Maya55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2007
Ort: Baden
Beiträge: 66
Standard AW: Krankengymnastik zur Regenerierung der Nerven nach Entfernung Ohrspeicheldrüsentu

Hallo Sylvia,

meine Frau hatte auch mehrere OP`s und auch die Ohrspeicheldrüse und Lymphknoten entfernt bekommen.

Meiner Meinung nach bringt da externe Hilfe wenig.
Sinn macht es, die Gesichtsübungen vor dem Spiegel zu machen. Dann justiert das Gehirn durch die optische Rückmeldung die Muskelausschläge nach.
Geduld und Ausdauer sind hier sehr wichtig.

Gute Besserung

Hans
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.06.2014, 14:32
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.389
Standard AW: Krankengymnastik zur Regenerierung der Nerven nach Entfernung Ohrspeicheldrüsentu

Hallo Pearl,

mein Logopäde macht mit mir Dehnübungen für die Halsmuskulatur, weil sie sich immer wieder verkrampft wegen der Bestrahlung.
Andererseits macht er auch Kräftigungsübungen um die Schlundmuskulatur wieder zu stärken. Also einerseits zum Entkrampfen und Andererseits zum kräftigen, hört sich paradox an, bekommt mir aber gut.
Die Dehungsübungen sind auch genau für die Seite der Ohrspeicheldrüsen OP gut, denn gerade im Bereich der Narbe ist Alles verhärtet. Ausserdem benutzt der Logopäde so etwas wie einen Massage Stab um den Bereich zu lockern.
Man muss natürlich auch selber etwas tun, ich würde mir aber auch immer wieder externe Hilfe dazu holen.

Gruß Wangi
__________________

Geändert von Wangi (15.06.2014 um 10:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gesicht, nerven, ohrspeicheldrüsenkrebs, ohrspeicheldrüsentumor, physiotheraphie


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55