Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 01.02.2016, 17:39
Drea1971 Drea1971 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2015
Ort: Erkrath
Beiträge: 83
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Ich habe als Papakind letztes Jahr meinen Papa verloren. Ich bin zwar jetzt 44 Jahre alt, aber es tut genauso weh. Ich kann aber nachvollziehen, dass es noch etwas mehr schmerzt, wenn man jünger ist. Natürlich weiß man, dass ab einem gewissen Alter die Eltern dann irgendwann gehen müssen. Aber bei uns kam es so schnell und so plötzlich.
Mein Papa hat aber 2014 unsere Hochzeit miterlebt. Ich kann also zu gut verstehen, wie dir zumute ist... Aber glaub mir, in deinem Herzen wird er immer sein. In deinen Erinnerungen wird er dann weiter leben. Achte auf kleine Zeichen dann später und du wirst merken, dass er bei dir ist.
Ich kann dir zwei Bücher empfehlen, eins von Bernd Jacoby Hoffnung auf ein Wiedersehen und von Kübler Ross Über den Tod und das Leben danach.
Beide sind sehr sehr tröstend und man versteht, dass es ein Wiedersehen geben wird.

Zu deiner Frage mit der Sterbebegleitung. Ja, wir haben Papa begleitet. Papa hatte BSDK. Mit Metastasen in Leber. Und diese war wohl zu schwer geschädigt. Am 8.7. bekamen wir aus heiterem Himmel diese Diagnose. Keine vier Wochen später ist mein Papa eingeschlafen.
Vier Tage vorher hat uns der Arzt gesagt, dass er aus der Leber blutet und das Zimmer im KH wurde für uns gesperrt. Wir durften Tag und Nacht bei ihm sein.
An dem Tag, an dem wir es erfahren hatten und wir alle bei Papa waren, da war ich mit ihm alleine. Und er schaute mich an und meinte nur: irgendwas stimmt hier doch nicht... Was verschweigt ihr mir? Ich fragte nur: was möchtest du wissen Papa? Er: wie ernst ist es? Er schaute mich dabei an und ich konnte nur weinen.... Er nickte und sagte: ich ahnte es...

Es waren die vier bewegtesten, berührendsten und innigsten Tage meines Lebens.
Natürlich... Es ist traurig. Es tut weh. Es tut uns wahnsinnig weh. Als wir merkten, dass es nun soweit war, haben wir Papa geküsst, ihm gesagt, wie sehr wir ihn lieben, dass er der allerbeste Papa der Welt ist. Ich küsste ihn gerade auf die Wange, sagte in sein Ohr das ich ihn liebe und da tat er seinen letzten Atemzug. Bei uns war es so, dass wir leicht diese gurgelnden Geräusche gehört haben bei Papa. Da schnappte er dann zwei drei Mal nach Luft und er war auf der anderen Seite. Wenn du aber kannst, sei bei ihm. Ich weiß, es ist sehr schwer.
Aber ich glaube, der Übergang selbst ist für unsere Lieben nicht so schlimm wie für uns. Zumindest dann, wenn sie auf der anderen Seite angekommen sind. Papa lächelte dann auf einmal ganz leicht und er sah sehr entspannt aus.
Kurz vorher wischte ich ihm noch eine Träne weg. Sie sah niemand und nur mein Mann weiß von dieser Träne. Ich glaube, dass Papa mir damit sagen wollte, dass er traurig ist, dass er gehen musste.
Und jetzt? Jetzt ist das ein halbes Jahr her. Es tut weh. Immer noch. Diese FrGe nach diesem Warum. Warum er? Warum so schnell. Aber niemand kann sie beantworten. Ich rede viel mit Papa. Das hilft mir. Wenn wir nach Mama fahren, da ist es doch schlimmer. Weil Papa so in dieser Wohnung noch ist. Oder sein Grab... Ja, man lernt damit zu leben. Trotzdem tut es nach wie vor weh. Und auch ich wünschte mir noch mehr Zeit mit ihm gehabt zu haben.

Verbringe viel Zeit mit deinem Papa. Und ich kann dir nur viel Kraft wünschen. Die Liebe wird dich stark machen. Fühl dich gedrückt von mir.
__________________
---------------------------------
Mein Papa
Diagnose BSDK
ED 8.7.15
*1.6.1938 - + 6.8.15
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.02.2016, 19:29
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 321
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Liebe Drea,

dein Bericht hat mich sehr berührt. Es ist immer zu früh.. und es tut wahnsinnig weh.

Von Herzen alles Gute,
Fluturi
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.02.2016, 22:34
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 321
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Hilft euch Musik? Ich bin sowieso ein großer Musikfan und ich hab das Gefühl, die Musik begleitet mich durch schwere Phasen. Ich höre zum einen Lieder, die mir Kraft geben, aber auch Songs, bei denen ich mal richtig weinen oder schreien kann. Momentan habe ich zwei, drei Lieblingssong. Ganz viel hilft mir "Hey" von Andreas Bourani. Eigentlich nicht so meine Richtung und mein Künstler, aber der Text hilft mir. Vielleicht hilft er euch ja auch..

"Wenn das Leben grad zu allem schweigt
Dir noch eine Antwort schuldig bleibt
Dir nichts andres zuzurufen scheint, als "Nein"
Es geht vorbei

Wenn der Sinn von allem sich nicht zeigt
Sich tarnt bis zur Unkenntlichkeit
Wenn etwas hilft mit Sicherheit, dann Zeit
Es geht vorbei, es geht vorbei

Hey!
Sei nicht so hart zu dir selbst
Es ist okay, wenn du fällst
Auch wenn alles zerbricht
Geht es weiter für dich
Hey!
Sei nicht so hart zu dir selbst
Auch wenn dich gar nichts mehr hält
Du brauchst nur weiter zu geh'n
Komm' nicht auf Scherben zum Steh'n

Oh
Wenn die Angst dich in die Enge treibt
Es fürs Gegenhalten nicht mehr reicht
Du es einfach grad nicht besser weißt, dann sei
Es geht vorbei, es geht vorbei

Wenn jeder Tag dem andern gleicht
Und ein Feuer der Gewohnheit weicht
Wenn Lieben grade Kämpfen heißt, dann bleib'
Es geht vorbei, es geht vorbei

Hey!
Sei nicht so hart zu dir selbst
Es ist okay, wenn du fällst
Auch wenn alles zerbricht
Geht es weiter für dich

Hey!
Sei nicht so hart zu dir selbst
Auch wenn dich gar nichts mehr hält
Du brauchst nur weiter zu geh'n, du brauchst nur weiter zu geh'n

Mmm
Halt' nicht fest, lass' dich fall'n
Halt' nicht fest, lass' dich fall'n
Halt' nicht fest, halt' nicht fest"

Ich mag die Album Version lieber als die Radio Version.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.02.2016, 09:51
Adlumia Adlumia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 309
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Das Lied mag ich sehr gerne.
Hmm..was hilft mir. Ich schreibe darüber, manchmal "Gedichte", ich rede darüber bzw. versuche es mit meinem Mann auch wenn immer das Gefühl bleibt, dass es einfach niemand nachvollziehen kann (was ich absolut verstehe!)
Mein Kind hilft mir, mit seiner kindlichen Sicht auf die Dinge. Die wachen Augen, der unvoreingenommener Blick, die unbändige Neugier auf das Leben und die Welt da draußen - das zeigt mir, es gibt sie, diese schöne Welt in den kleinen Dingen, die genau vor unserer Nase liegen. Jetzt fällt es uns schwer sie zu sehen aber es gibt sie immer noch.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.02.2016, 16:12
allthesmiles allthesmiles ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2016
Beiträge: 12
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

@Drea1971: Ich habe mir gerade Tränen verdrücken müssen,es ist so so so traurig was du geschrieben hast. ES IST IMMER ZU FRÜH!!
Es ist aber auch schön,dass man die Zeit zum Abschied nehmen vekommt. Seinen geliebten Vater so leiden zu sehen ist grauenvoll ABER es ist Zeit zum reden da. Andere verlieren ihren Vater durch einen Unfall etc. völlig unerwartet und konnten ihm nicht mehr sagen wie sehr sie ihn lieben. Auch wenn das nur ein geringer Trost ist. Ein halbes Jahr ist nicht lange her. Es wird sicherlich nicht lange Dauern bis die Zeit etwas Schmerz genommen hat. Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und eine tolle Familie und Freunde ,die dir die Sonnenseiten des Lebens immer wieder zeigen.

DAS LIED IST WUNDERBAR! Ich habe ganz vergessen das es dieses gibt. Danke,das Lied gibt wirklich Kraft und es ist so wahr.

Mein Vater darf morgen endlich wieder nach Hause. Er kämpft und kämpft und kämpft. Die Ärzte sagten 'Man darf auf Wunder hoffen,sollte die Augen vor der Realität aber nicht verschließen'.
Ich hoffe einfach,dass er noch einmal etwas fitter wird und dann noch ein paar schöne Wochen hoffentlich Monate hat. Wobei letzteres unwahrscheinlich ist zur Zeit.

@SamYU: Danke für deine Worte. mich hat heute ebenfalls eine Privatnachricht erreicht. Ein Junges Mädchen in meinem Alter. Bei ihrem Vater fingen die Beschwerden auch im Rücken an. Zu 99% der gleiche Verlauf der Krankheit und im selben Stadium.
Es ist komisch wie krebs doch so unterschiedlich ist und dann doch immer wieder solche parallelen wirft.
Ich danke für das teilen deiner Erfahrungen und hoffe sehr,dass du die schlimmste Phase überwunden hast!!!

@Anni: Krebs ist unheimlich heimtückisch und ungerecht! Mich macht diese Krankheit unendlich wütend und ich hoffe sehr,dass ihr das Wunder der vollen Remission miterleben dürft!! Ich wünsche deinem Dad und deiner Familie und dir sehr viel Kraft!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 02.02.2016, 23:58
Susi705 Susi705 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 252
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Dieses Lied war auch auf Dauerschleife, als mein Vater erkrankt war. Einfach großartig!
__________________
Mein Papa - Speiseröhrenkrebs 07/2015 - 11/2015 -> aktuell krebsfrei :-)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.02.2016, 00:13
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 930
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

.... ich liebe das auch, kann man auch sehr schön auf der Gitarre spielen .
Erstmalig ist es mir begegnet in "Sing meinen Song" - das Tauschkonzert,
da hat es Yvonne Catterfeld gesungen, von der ich nie was gehört habe,
weil ich eigentlich mehr in die Rock/Metal/Gothikecke gehöre.

In letzter Zeit aber gibt es so einige an deutschsprachigen Texten
und Künstlern, die finde ich richtig klasse.

Ich wünsche euch allen viel Kraft und dass ihr immer etwas
finden möget, was eurer Seele Kraft gibt!
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.02.2016, 00:18
Susi705 Susi705 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 252
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Hihi, ja in die Ecke kann ich mich auch setzen
Mittlerweile höre ich aber fast nur noch deutschsprachige Rockmusik.
__________________
Mein Papa - Speiseröhrenkrebs 07/2015 - 11/2015 -> aktuell krebsfrei :-)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.02.2016, 10:44
Dirk_Berlin Dirk_Berlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 135
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Hallo Allthesmiles,

ich wünsche Dir viel Kraft. Genießt die Zeit die Ihr noch habt. Ich sehe meine Mutter seit der Diagnose auch viel öfter. Und wenn es nur auf einen Kaffee nach Arbeit ist.

Ich finde es so unglaublich, dass das Leben einfach weitergeht und die Zeit nicht stehen bleibt.

LG Dirk
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.02.2016, 19:58
Reigenlilie Reigenlilie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 136
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Zitat:
Zitat von Adlumia Beitrag anzeigen
Und auch für dich Reigenlilie, einfach eine schwere Situation und das schon seit langer Zeit. Kann man sich jemals an Leid "gewöhnen"?
Ich denke nicht, dass ich mich an Leid gewöhnen kann. Wir müssen sehen, wie wir damit umgehen, damit es uns nicht umhaut. Aber gewöhnen - nein!

Geändert von gitti2002 (06.02.2016 um 22:07 Uhr) Grund: Zitatcode eingefügt
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.02.2016, 21:26
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 321
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Danke für die lieben Worte. Hast du noch ein paar Musiktipps? Ich höre derzeit auch gern Joris "Bis ans Ende der Welt" und Ich und Ich "Vom selben Stern".. Oft passt das Lied gar nicht auf meine Situation, aber einzelne Zeilen helfen mir weiter.

Allthesmiles, Adlumia, wie ist die Lage bei euch? Mein Papa ist noch im Krankenhaus. Eigentlich sollte er Anfang nächster Woche entlassen werden, aber nun hat er leider Fieber bekommen und fühlt sich sehr sehr schwach.
Eigentlich war ich heute zu einem Geburtstag eingeladen. Aber ich meide momentan halb bekannte Menschen und Festivitäten.. Dafür war ich heute recht lang ausreiten mit meinem Pferdeopa, der ist einach der beste Seelenheiler. Dann hat mein Vater sich heute aufgerafft und meine Großmutter angerufen, also seine Mutter. Und was macht sie? Sie erzählt ihm, wie schlecht die Chemo ja ist und dass das alles die Hölle ist. Mein Gott, was denkt sie nur? Dass sich keiner von uns mit Papas Krankheit auseinandersetzt. Sie weiß nicht einen Bruchteil von dem, was ich mir in den letzten Wochen angelesen habe. Diese tollen Ratschläge von außen bringen mich manchmal zur Weißglut.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus

Geändert von gitti2002 (06.02.2016 um 22:04 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.02.2016, 20:44
allthesmiles allthesmiles ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2016
Beiträge: 12
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Hallo Fluturi,

das tut mir leid zu hören,dass dein Vater noch länger bleiben muss.
Mein Papa hat auch oft Fieber aber durfte trotzdem am Mittwoch nach Hause... Seit dem ist er nicht mehr so verwirrt und psychisch etwas besser drauf. Leider kann er trotzdem nur im Pflegebett liegen. Besuch tut ihm nach wie vor gut jedoch ist es manchmal zu viel.
Morgen wird er wieder abgeholt und dann geht es ins Krankenhaus , um die Blutwerte kontrollieren zu lassen. Wir hoffen sehr,dass er wieder nach Hause darf danach.

Wie geht die Chemotherapie denn voran wenn ich fragen darf? Die Chemotherapie hat meinen Vater auch so stark geschwächt,so dass diese eingestellt werden musste. Es sieht sehr chlecht aus bei uns.

Das mit der Großmutter kenne ich sehr gut. Ich glaube für die Mütter unserer Väter ist es ebenfalls sehr schwer sein eigenes Kind zu verlieren bzw. so leiden zu sehen.
Ratschläge kann ich zur Zeit auch gar nicht hören. Ich glaube niemand weiß annähernd was wir zur Zeit wissen und durchmachen müssen. Abgesehen von den Leuten,die es auch durchmachen. :/

Bezüglich der Lieder suche ich dir mal welche heraus. Ich höre diese ständig aber kenne die Namen gar nicht. Ich melde mich! !!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.02.2016, 00:05
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 930
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Es gibt von Unheilig ne Orchesterversion von
"An deiner Seite"

Das kam genau für unsere Situation passend heraus.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.02.2016, 12:31
Littlejessie Littlejessie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2014
Beiträge: 59
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Hi,
weiß gar nicht,was ich sagen soll...denn egal,was es ist,es wird deine Angst und Schmerz nicht lindern! Ich spreche aus eigener Erfahrung 😔 Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft und Zeit in dieser schweren Zeit! Da wird noch eine Menge auf dich zukommen. ..leider. .Hoffnung soll man immer haben,aber auch schon mal an das Schlimmste denken,hab das auch immer weit weg geschoben und auf einmal ging alles ganz schnell..man braucht viel Geduld, die Ärzte und Ergebnisse lassen immer auf sich warten. Und die Ärzte sind auch nicht immer ehrlich und auf die Frage wie lange der Kranke mensch noch hat, geben sie keine Antwort..und. .du musst nicht immer stark sein.. 😚fühl dich gedrückt!
Jessica (35)
mein papa (64) ist am 23.08.14 an Lungenkrebs mit Metastasen im Kopf, nebenniere gestorben.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.02.2016, 12:29
Benutzerbild von Lunaselene
Lunaselene Lunaselene ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 41
Standard AW: Mein Papa wird bald sterben!!

Das Lied muss ich mir anhören, der Text klingt wirklich gut!

Ich hör auch gern von Glaushaus..."in mir" Ja, sie werden immer einen Platz in unserem Herzen haben!
__________________
Mein Schatz, gestorben am 22.08.2015
an GI Blutung - Magenkrebs
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angst, cup-syndrom, hilflosigkeit, tochter, vater stirbt


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD