Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.08.2020, 22:59
giovanni giovanni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 19
Standard Metastase Nebenniere

Hallo zusammen.
Nach 6 Jahren wurde heute im MRT eine Raumforderung in der Nebenniere RECHTS mit 2 cm festgestellt .
Ausgangspunkt : NZK in der LINKEN Niere.
Vor 6 Jahren operiert ( pT1a cN0 cMo G1-2 R0 .... )
Aussage damals : da kommt mit Sicherheit nichts mehr nach....

Aufgrund der Bildgebung nun Verdacht auf Metastase .

Da dies eine absolute Rarität ist :
Gibt es in der Gruppe Erfahrungen bzgl. Metastasen in der kontralateralen Nebenniere beim NZK?
Vielen Dank schon mal im Voraus .
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.2020, 15:49
salesliner salesliner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 8
Standard AW: Metastase Nebenniere

Hallo ich habe Hautkrebs und 2018 wurde bei mir auch eine Metastase an der Nebenniere diagnostiziert Op wurde empfohlen alternativ Strahlentherapie.
Habe mich damals für die Strahlentherapie entschieden und zwar wollte ich das das damals brandneue MR Linac zum Einsatz kommt. Mit Mr Linac kann man den Tumor auch in einem beweglichen Organ Punktgenau bestrahlen ohne das umliegende Gewebe oder die Organe zu beschädigen. Hatte damals 5 Bestrahlungen und die Metastase ist kleiner geworden und nicht mehr aktiv.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.08.2020, 21:36
giovanni giovanni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 19
Standard AW: Metastase Nebenniere

Danke für deine Antwort !
Ich werde kommende Woche in Essen operiert ...
Dann kommts auf die Histo an ...
Ich denke es gibt kaum ein paar Menschen in Deutschland mit dieser " Schadenslage"...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.08.2020, 17:48
grete-österreich grete-österreich ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 78
Standard AW: Metastase Nebenniere

Ich wünsche dir für die Op alles Gute und drücke die Daumen dass alles gut verläuft und du bald wieder auf den Beinen bist.

Liebe Grüße
Grete
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.08.2020, 16:51
Disco Disco ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2017
Ort: Niederrhein
Beiträge: 13
Standard AW: Metastase Nebenniere

Ich hatte 2017 ein chromophobes NZK rechts operiert, danach hatten sie in der linken Nebenniere einen Tumor entdeckt. Nach der. OP stellt sich heraus, daß es ein gutartiger Ganglion Tumor war, Glück gehabt.
Ich drücke dir ganz doll die Daumen 👍
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.08.2020, 19:27
giovanni giovanni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 19
Standard AW: Metastase Nebenniere

So viel Glück hatte ich leider nicht .
Heute kam der Befund : Metastase des Nierenzellkarzinoms.
War gut zu operieren , Professor lies noch ein Stück der Nebenniere am "Leben"

Eigentlich unvorstellbar ( Primärkarzinom PT1a , G1-2 , ansonsten alles 0..)
Laut Statistik im 0,0000001 % Bereich .

Es gibt bei dieser Geschichte auch keinerlei Prognosen.

Es fällt mir unheimlich schwer dies alles zu akzeptieren ...

Geändert von gitti2002 (21.08.2020 um 23:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.08.2020, 19:58
Daniel1981 Daniel1981 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2020
Ort: München
Beiträge: 10
Standard AW: Metastase Nebenniere

Ohje, du machst auch einiges mit. Habe mir deine Geschichte gerade durchgelesen, da hatte ich zumindest bei der OP mehr Glück, auch wenn ich deutlich jünger mit der schlechteren Ausgangsprognose bin. Alles Gute, lass den Kopf nicht hängen. Vielleicht bleibt es ja bei dem einen Mal.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.08.2020, 18:20
giovanni giovanni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 19
Standard AW: Metastase Nebenniere

Danke dir .
Es ist halt einfach schwierig , wenn man wieder auf den Boden der Tatsachen geworfen wird , und sehen muss dass Statistiken nur Statistiken sind .
Aber das kennen ja viele hier ...
Hab mir auch deine Geschichte durchgelesen . Ich hab konsequent meine CTs Thorax und MRTs Abdomen durchgezogen . CTs immer als Low Dose .
Alle 2 Jahre ein SchädelMRT.
Wobei das als Privatpatient natürlich einfacher ist ...
LG Hannes
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.08.2020, 21:31
Daniel1981 Daniel1981 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2020
Ort: München
Beiträge: 10
Standard AW: Metastase Nebenniere

Am Geld soll es bei mir nicht scheitern...bin auch Privatpatient. Bin aber etwas skeptisch, ob der Strahlenbelastung beim CT...bin halt erst 39 Jahre.

Ich glaube dir das, hab am 31.8. auch wieder CT/MRT. Vorletzte Woche Ultraschall und so war okay. Aber fühle mich unwohl bzgl. der anstehenden Bildgebung. Weiss gar nicht was ich machen würde, sollte es hier Metastasenverdacht geben. Das ganze Jahr ist extrem schwierig...ich bin ziemlich platt, sowas könnte ich jetzt gar nicht gebrauchen. Dir alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.09.2020, 13:45
giovanni giovanni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 19
Standard Nachsorge

Ein herzliches Hallo in die Runde:

Aus eigener Erfahrung:
Auch NZKs mit bestem Grading ( bei mir pt 1a, G1-2 ) können schon gestreut haben und sich nach Jahrzenhnten wieder "melden"
Deshalb: weitet eure Nachsorge entgegen der Leitlinien auf die gesamte Lebenszeit aus !!
Liebe Grüße
Hannes
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD