Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.11.2010, 21:11
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Ausrufezeichen zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo
mein vater hat einen nicht kleinzelligen tumor im rechten obersten lungenflügel (biopsie gemacht) und einen sehr kleinen knoten unten links. der knoten wurde mit dem pet/ct entdeckt, aber man kann noch nicht sagen was es ist. man müsste eine biopsie machen.
der chirurg sagt, er würde nicht operieren (das heisst den rechten lungenflügel entfernen) weil seiner meinung nach zu 90% der knoten ein tumor oder metastastase sei und eine biopsie unbedingt notwendig ist, aber die ist nicht möglich weil er im rechten flügel nur noch 5% lungenleistung hat.
der chirurg hat gesagt das mit einer bestrahlung er noch 6 bis 18 monate zu leben hat.
der pneumolog hat von der einholung einer zweitmeinung indirekt abgeraten und vorgeschlagen sofort mit der bestrahlung zu beginnen, weil sonst nur zeit verloren geht. er hat gesagt man könne nicht sagen wie lange er noch leben kann mit einer bestrahlung.
eine chemotherapie ist nicht möglich sagen beide.
was meint ihr? sofort bestrahlen oder zuerst zweitmeinung einholen. während der bestrahlung zweitmeinung einholen bringt nichts weil gewebe dann schon beschädigt ist und jeder chirurg dann schenbar nicht mehr operieren würde, sagt der genannte chirurg. das heisst entweder bestrahlung oder operation, aber nicht beides....
gibt es denn noch andere alternativen?
vielen dank wenn ihr asap antworten könnt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.11.2010, 21:23
Antiironie Antiironie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2009
Ort: Nordsee
Beiträge: 341
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Hallo,

das ist ja ganz schwierig. Letztendlich müßt ihr entscheiden ob ihr den Ärzten vertraut. Das eine OP nicht möglich ist kann man bei der Argumentation ja noch verstehen, aber haben sie Euch auch gesagt warum eine Chemo nicht geht?
Wie alt und fit ist denn dein Vater?
Ich wünsche Euch alles gute
lg

P.S. auf Lebenserwartungsaussagen würde ich nichts geben, da hat sich so mancher Arzt schon geirrt.
__________________
Mama 09.2006 kleinzelliges Bronchialkarzinom seit 03.2007 krebsfrei
Papa 03.2008 kleinzelliges Bronchialkazinom, 10.2008 Hirnmetastasen - gestorben Juli 2009

Geändert von Antiironie (02.11.2010 um 21:25 Uhr) Grund: P.S. hinzugefügt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.11.2010, 21:29
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo antiironie
danke. er ist 70, raucht und trinkt. dieser krebs spricht scheinar auf chemotherapie nihct an, sagen peumolog und chirurg.
gruss
berti1
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.11.2010, 21:44
jutta50 jutta50 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2006
Beiträge: 1.485
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Hallo Berti,
ich bin ein Verfechter von Zweitmeinungen.
Geht oft auch relativ schnell per Post oder mail oder telefonsich.
KId in Heidelberg 0800 4203040
Freiburg: 07 61 / 2 70 - 60 60

lg
Jutta
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.11.2010, 21:50
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

danke jutta

aber wir möchten persönlich mit einem arzt/chirurg reden und dass all die bisherigen tests auch wirklich angeschaut werden... und das kann doch einige tage dauern.

gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.11.2010, 12:35
Seraphine Seraphine ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2008
Ort: Schweiz
Beiträge: 2
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Ich habe gesehen du bist imForum in der Schweiz auch drin... gehe davon aus, dass du aus der Schweiz bist.

Für eine Zweitmeinung empfehle ich dir das Kantonsspital Winterthur PD Dr. med. M. Pless (siehe HP KSW) - er ist in der Schweiz einer der wenigen Lungenkrebsspezialisten (Onkologe).

Frage; weisst du per Zufall was für einen Tumortyp es ist?

Greetz Seraphine
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.11.2010, 12:51
paula2007 paula2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2009
Beiträge: 850
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo berti,

ich finde das mit einer zweitmeinung immer schwierig.
bei meinem papa war es so, das er (und wir auch) seinen ärzten immer vertraut haben. da gab es zu keinem zeitpunkt irgendwelche zweifel. wenn das bei euch nicht so ist würde ich euch zu einer zweitmeinung raten. ich glaube, dass es gerade bei einer solchen diagnose ganz wichtig ist, dass man sich gut aufgehoben fühlt. was ich bei euch nicht verstehe ist, dass von einer chemo gänzlich abgeraten wird...

ich wünsche euch alles gute, viel kraft und vor allem, dass ihr die für euch richtige entscheidung trefft!

lg, nicole
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.11.2010, 14:44
Anne41 Anne41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 71
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Hallo Berti,
warum da keine Chemo gemacht werden soll versteh ich nun auch nicht.Wahrscheinlich weil der Nicht-kleinzellige Typ vielleicht resistenter ist als der kleinzellige gegenüber der Chemo.
Mein Vater hatte Erstdiagnose 2005(Nicht-kleinzellig,Plattenepithel),er wurde allerdings operiert.Doch es traten Rezidive auf,die aber mit der Chemo immer gut zurückgedrängt werden konnten.Also,warum keine Chemo?
Vielleicht solltet ihr euch doch mal um eine Zweitmeinung bemühen.
Liebe Grüße
Anne
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.11.2010, 16:11
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo seraphine
danke! ja ich bin aus der schweiz. es handelt sich um einen "nicht kleinzelligen Bronchus_Karzinom, am ehesten einem wenig differenzierten Plattenepithel-Karzinom entsprechend." wir dran mögglichst bald beim dr. weder der thorax chirurgie des unispital zürich einen termin zu bekommen.
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.11.2010, 16:15
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo nicole
danke! es handelt sich um "nicht kleinzelligen Bronchus_Karzinom, am ehesten einem wenig differenzierten Plattenepithel-Karzinom entsprechend" scheinbar bring chemotherapie nur was bei kleinzelligen tumoren. ha heute mit hausarzt nachdem er auch alle befunde gekriegt hat und er hat wie der pneumologe auch gesagt die frage ist nicht was für eine therapie sonder operieren oder nicht. er sagt er würde wohl wie der pneumologe und der chirurg eher von einer operation abraten,
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.11.2010, 16:19
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Zitat:
Zitat von Anne41 Beitrag anzeigen
Hallo Berti,
warum da keine Chemo gemacht werden soll versteh ich nun auch nicht.Wahrscheinlich weil der Nicht-kleinzellige Typ vielleicht resistenter ist als der kleinzellige gegenüber der Chemo.
Mein Vater hatte Erstdiagnose 2005(Nicht-kleinzellig,Plattenepithel),er wurde allerdings operiert.Doch es traten Rezidive auf,die aber mit der Chemo immer gut zurückgedrängt werden konnten.Also,warum keine Chemo?
Vielleicht solltet ihr euch doch mal um eine Zweitmeinung bemühen.
Liebe Grüße
Anne
hallo anne
danke. hmmm interessant, scheint ja ein aehnlicher fall zu sein. nein bei uns haben alle involvierten ärzte bis jetzt gesagt chemo bringe nichts. wie ist es weitergegangen mit deinem vater?
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.11.2010, 16:20
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Zitat:
Zitat von paula2007 Beitrag anzeigen
hallo berti,

ich finde das mit einer zweitmeinung immer schwierig.
bei meinem papa war es so, das er (und wir auch) seinen ärzten immer vertraut haben. da gab es zu keinem zeitpunkt irgendwelche zweifel. wenn das bei euch nicht so ist würde ich euch zu einer zweitmeinung raten. ich glaube, dass es gerade bei einer solchen diagnose ganz wichtig ist, dass man sich gut aufgehoben fühlt. was ich bei euch nicht verstehe ist, dass von einer chemo gänzlich abgeraten wird...

ich wünsche euch alles gute, viel kraft und vor allem, dass ihr die für euch richtige entscheidung trefft!

lg, nicole
hallo nicole
danke! es handelt sich um "nicht kleinzelligen Bronchus_Karzinom, am ehesten einem wenig differenzierten Plattenepithel-Karzinom entsprechend" scheinbar bring chemotherapie nur was bei kleinzelligen tumoren. ha heute mit hausarzt nachdem er auch alle befunde gekriegt hat und er hat wie der pneumologe auch gesagt die frage ist nicht was für eine therapie sonder operieren oder nicht. er sagt er würde wohl wie der pneumologe und der chirurg eher von einer operation abraten,
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.11.2010, 16:21
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Zitat:
Zitat von Seraphine Beitrag anzeigen
Ich habe gesehen du bist imForum in der Schweiz auch drin... gehe davon aus, dass du aus der Schweiz bist.

Für eine Zweitmeinung empfehle ich dir das Kantonsspital Winterthur PD Dr. med. M. Pless (siehe HP KSW) - er ist in der Schweiz einer der wenigen Lungenkrebsspezialisten (Onkologe).

Frage; weisst du per Zufall was für einen Tumortyp es ist?

Greetz Seraphine
hallo seraphine
danke! ja ich bin aus der schweiz. es handelt sich um einen "nicht kleinzelligen Bronchus_Karzinom, am ehesten einem wenig differenzierten Plattenepithel-Karzinom entsprechend." wir dran mögglichst bald beim dr. weder der thorax chirurgie des unispital zürich einen termin zu bekommen.
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.11.2010, 16:45
Anne41 Anne41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 71
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Lieber Berti,

bei meinem Vater konnte 3 mal eine Vollremission erreicht werden.Metastasen hatte er nie,5 Jahre lang.
Nun ist bei ihm allerdings ein Zweittumor aufgetaucht(leider Kleinzellig),mit Lymphknotenmetastasen.Also ein Tumor der nichts mehr mit dem Plattenepithel zu tun hat.Er bekommt nun wieder Chemo,allerdings eine für den Kleinzeller.
Aber vorher haben die Ärzte nie gesagt Chemo würde beim Plattenepithel nichts bringen,stimmt ja auch nicht,bei ihm hat es schon was gebracht.Die einzige Tatsache ist nur,dass der Nicht-Kleinzellige Krebs unter umständen nicht so gut anspricht wie der Kleinzellige.Aber das ist wohl auch sehr individuell,sonst würde mein Vater ja nicht mehr leben.
Dieser Zweittumor war leider schicksal,wäre das nicht gekommen,würde er bestimmt noch viele Jahre bei uns sein.
Ich an deiner Stelle würde das nicht so stehen laßen und weiter gehen.
Alles erdenklich Gute für deinen Vater und auch für dich.
Anne

Geändert von Anne41 (03.11.2010 um 16:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.11.2010, 17:34
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo anne
danke! das tönnt aber gut mit 5 jahren. werde ich sicher vorbringen, obwohl mein vater nur schon beim wort chemo panik bekommt....
gruss
berti
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
lungenkrebs, nicht kleinzellig, zweitmeinung


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2022 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD