Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Allgemeine Themen > Berufserkrankung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.06.2007, 12:52
HILFE. HILFE. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2007
Beiträge: 3
Standard Kann jemand helfen?

Zur Vorstellung:
Mein Name ist Daniela, ich bin Angehörige der Familie meines Freundes, in der es einen Todesfall durch Lungen-/Leberkrebs gab.
Ich wende mich hiermit an alle User verschiedener Krebsforen mit der Bitte, uns in einer wichtigen Recherche zu helfen !
Ich möchte kurz erklären, worum es uns geht...

Laut Ärzten wurde der Krebs überwunden, und er ist letztendlich wohl an Herzschwäche/körperl. Schwäche verstorben.
Einen tag bevor es dazu kam, hat er der familie etwas sagen wollen, man konnte ihn jedoch zu schlecht verstehen, sodass er versucht hatte, auf einen Zettel zu schreiben.
Er schrieb "+ Pllus"
Für uns ergab das alles erst keinerlei Sinn, bis wir versucht haben das geschriebene bei Google zu suchen.
Nach langer recherche kamen wir dann auf die Deutsche bahn AG, wo er seit Ewigkeiten tätig war.
Es ist bekannt, dass in seinem Arbeitsbereich weitere Kollegen an Krebs erkrankt sind, und weiterhin bekannt, dass es Todesfälle im Kollegium gab.

Wir zählen einen mit dem anderen Zusammenhang zusammen-sodass uns auch wieder eingefallen ist, dass seine Ärztin uns bestätigte, dass er NICHT z.B durch das rauchen erkrankte, sondern sie sagte einst: "Der Mann muss 'ne kräftige Ladung Gift abbekommen haben"

Was wir auch wieder auf seinen Arbeitsplatz bei der Bahn AG zurückführen, da er oft von Asbestplatten und gifthaltigen reinigungsmitteln zur Entfernung von Graffitti, sowie wasserlacken etc. berichtete.

Nun suchen wir menschen, denen ähnliches widerfahren ist, möglichst mit Verdacht was die Bahn AG angeht, um uns und Kranken weiterzuhelfen.

Bitte nehmt uns ernst mit der behauptung, dass er uns mit seinem Schriftstück auf die bahn AG lenken wollte, denn die Zufälle sind einfach viel zu real für uns, und schließlich schenken wir auch jedem von euch RESPEKT.

Bitte bitte, wenn ihr uns helfen könnt, traut euch zu schreiben, wir möchten der Sache nachgehen.

Danke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.06.2007, 14:26
zili zili ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 12
Standard AW: Kann jemand helfen?

Leider kann ich euch nicht helfen, aber ich wünsche Euch viel viel Kraft und Zuversicht und Menschen, die wie Ihr den Mut haben, gegen einen Giganten anzugehen.

Im Morgennebel ahnt sich,
noch kaum erkennbar,
das Ziel.
Der Weg ist noch weit,
aber nur, wenn du bereit bist,
den Aufbruch zu wagen,
kannst du finden,
was du von Herzen suchst.

Gott gebe euch Kraft
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2007, 00:52
HILFE. HILFE. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2007
Beiträge: 3
Standard AW: Kann jemand helfen?

Danke, danke für deine Antwort und für deine Worte, für dein aufmerksames Gedicht!

Die erste Reaktion, ein schönes Gefühl...

Vielleicht kannst du doch helfen....kennst du ein richtig großes Forum?

CYA THX
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2007, 15:46
zili zili ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 12
Standard AW: Kann jemand helfen?

Hallo Daniela,
leider kenne ich mich auch in Foren nicht gut aus. Ich selbst interessiere mich sehr für spirituelle Dinge. Aus diesem Grund bin ich dort in einigen Foren. Aber ich habe im Internet in google eingegeben: Forum Berufskrankheiten und da kommen eine ganze Reihe Möglichkeiten. Vielleicht ist ja da was bei. Wenn du mal reden willst, kannst mich gerne auch über icq erreichen.
Liebe Grüße, zili (Silvana)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.06.2007, 10:17
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 527
Standard AW: Kann jemand helfen?

Liebe Daniela,

vielleicht wendest Du dich an die Gewerkschaft Deutscher Bundesbahnbeamten und -Anwärter, die Geschäftsstelle ist in Köln.
Vielleicht können sie Dir in Deiner Sache helfen. So viel ich weiss, ist der jetzige Bezirksleiter ein Herr Kirch aus Troisdorf.


Alles Gute

Ulla
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.06.2007, 18:27
Benutzerbild von Linde030
Linde030 Linde030 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 307
Daumen hoch AW: Kann jemand helfen?

Liebe Daniela,
ich rate dir wende dich an die berufsgenossenschaft der bahn die köönen dir sicherlich weiter helfen,
denn mein mann ist seid mai 2007 an lungenkrebs erkrankt u. wir haben darauf die bau berufsgenossenschaft eingeschaltet da mein mann dachdecker ist u. mit asbest gearbeitet hat jetzt wird geprüft ob sie es anerkennen dafür fordern sie die krankenunterlagen vom krhs an, also probiert es einfach mal aus.
ich wünsche euch viel glück
linde030
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2023 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD