Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Allgemeine Themen > Berufserkrankung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.04.2004, 13:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Asbesterkrankung

Hallo Imran, hallo Angi
Im thread "andere Krebsarten \ Rippenfellkrebs" findet Ihr einige Hinweise zu diesem Thema.
http://www.krebs-kompass.de/Forum/sh...ad.php3?id=115

Gruß
Heino
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.05.2004, 03:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Asbesterkrankung

Asbestos Update is an up-to-date survey of medical and legal options for mesothelioma patients, including medical abstracts, doctor referrals and mesothelioma patient profiles. Mesothelioma is a cancer of the lining of the lungs, lining of the abdomen, or heart caused by exposure to asbestos. We update our website DAILY with current news and medical information. Our website is widely regarded by asbestos lawyers as "the best" website for up-to-date medical information.



http://www.mesothel.com/
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.01.2005, 18:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Asbesterkrankung

Auf Wunsch meines Vaters möchte ich hier etwas über seine/unsere Erfahrungen zu seiner Mesotheliom Erkrankung schreiben. Letztes Jahr im Oktober wurde bei meinem 64 jährigen Vater die Diagnose Mesotheliom gestellt. Es war im Grunde ein Zufallsbefund. Die Ärzte sagten uns, es sei nicht operabel und man könne nichts tun außer eventuell eine Chemo Therapie, aber das wollte ich nach dem ersten Schock nicht so hinnehmen. Über das Netz fand ich dann eine Klinik in Wiesbaden (HSK) und dort speziell einen Dr. Schirren, der zum Thema Mesotheliom viel mehr Erfahrungen zu haben schien. Ein Kontakt war schnell hergestellt und wir fuhren zu einem ersten Gesprächstermin nach Wiesbaden. Dr. Schirren beeindruckte meinen Vater mit seinem Wissen, seiner ruhigen Art und Zuversicht in das was man versuchen könnte so sehr, dass er direkt nach dem Gespräch schon einen Aufnahmetermin ausmachte. Entegegen der Meinung der Ärzte bisher, riet Herr Dr. Schirren dazu, die sehr gute körperliche Verfassung meines Vaters für die schwere OP zu nutzen und dann den Rest über die Chemo zu behandeln. Ende November fand dann die OP statt. Mein Vater hat diese OP sehr gut überstanden, so dass er schon am zweiten Tag nach der OP auf Normalstation konnte. Seit Anfang Januar findet nun der 1. Zyklus der Chemo statt und das ist sehr schwer. Ich bin aber zuversichtlich, dass mein Vater auch das meistern wird. Ich kann nur allen Betroffenen und deren Angehörigen raten: versucht euch selbst zu erkundigen was es für Möglichkeiten gibt und holt euch mehrere Meinungen ein. Wir waren mit der HSK in Wiesbaden sehr zufrieden und sind dankbar, dass wir hier ein gutes Zusammenspiel zwischen Menschlichkeit und Know-How gefunden haben. annetteraub@aol.com
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2005, 12:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Asbesterkrankung

Hallo Annette,

ich hoffe du informierst uns weiter zur Genesung deines Vaters.
Wenn man bedenkt, daß schon in den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts Asbest als stark canzerogener Soff in der Arbeitswelt bekannt war und Asbestkrebs schon damals von den Berufsgenossenschaften
in die Liste der arbeitsplatzbedingten Berufskrankheiten aufgenommen wurde
fragt man sich mit Recht wessen Interessen
von damals bis zum heutigen Tag immer im Vordergrund stehen, die Gesundheit des einzelnen Menschen jedenfalls nicht.
Alles Gute für deinen Daddy.

Uwe
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2005, 18:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Asbesterkrankung

Hallo Uwe,
ja, ich werde weiter schreiben wie es meinem Vater geht. Das Asbest schon seit den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts als krebserregend bekannt war, wusste ich nicht! Ändern tut es jetzt für uns leider nichts mehr, aber was ein Wahnsinn, bei wievielen Leute schlummert der Krebs noch im Körper. Schrecklich!

Danke für die guten Wünsche!

Annette
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2023 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD