Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.04.2024, 21:22
Aleksandra7688 Aleksandra7688 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2024
Beiträge: 2
Unglücklich Angst um Mama, Diagnose Brustkrebs erhalten.

Hallo Zusammen. Meine Mama hat heute die Diagnose Brustkrebs erhalten. Ich glaube ihre Welt stand still. Habe nur wenig mit ihr gesprochen das sie Zeit für sich wollte um die Diagnose anzunehmen was völlig okay ist. Sie geht alle 2 Jahre zu vorsorglichen mammographie die bis zu letzten Mal auch unaufällig war. Eine Woche später hatte sie ein Termin worauf auch direkt eine Stanzbiopsie gemacht wurde, und heute der Befund. Sie schickte mir den Befund zu. Nach ganz viel google und Fachbegriffen suche wurde und ist mir ganz furchtbar übel. Die ganzen Begriffe hören sich alle höchst aggressiv an, es macht mir so Angst. Meine Mama ist 66 Jahre alt. Recht frisch Rentnerin. Meine Großmutter hatte vor gut 30 Jahre auch Brustkrebs hatte diesen in Polen nicht behandeln lasse. Meine Mama will und wird die Therapie annehmen die nötig sind. Aber um ihr Mut zu schenken und die Angst zu nehmen dachte ich wende mich an dieses Forum. Um vielleicht von erfolgreichen Behandlung zu berichten. Ich kann mir nicht vorstellen welche Ängste sie grade durchlebt. Ich selbst fühle mich total hilflos, ich will helfen wo ich kann.

Liebste Grüße an euch starken Menschen, Aleksandra

Geändert von gitti2002 (19.04.2024 um 21:29 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.04.2024, 10:11
Aleksandra7688 Aleksandra7688 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2024
Beiträge: 2
Standard AW: Angst um Mama, Diagnose Brustkrebs erhalten.

Vielleicht könnte mir jemand ein Teil des Befundes erklären um was für eine Art von Krebs es sich handelt und wie er sich verhält. "ein unscharfer Herd mit Mikrokalk links retromamillär thoraxwandnahe
(Durchmesser ca. 14 mm, Mamillenabstand ca. 74 mm). Klinisch kein Tastbefund. Brustkrebs der
Mutter postmenopausal. Keine Medikamenten/Hormoneinnahme.
Sonografisch bestätigte sich ein suspektes Korrelat links retromamillar der Thoraxwand aufliegend.
Keine weiteren suspekten Herde, keine eindeutig pathologischen axillären Lymphknoten. BI-RADS 5
links, BI-RADS 2 rechts, ACR Typ ll bds.invasiven duktalen Karzinoms, G3. Stromafibrose. Negativer Östrogen- und Progesteronrezeptorstatus.
Hohe Proliferationsaktivität. Histologische Assessment Kategorie B5b. Beurteilung:
Histologisch gesichertes niedrig differenziertes Mammakarzinom ohne Hormonrezeptorexpression und
mit signifikanter HER 2 Überexpression, hoch proliferationsaktiv und ohne basalen Phänotyp"
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.04.2024, 12:26
Dirk_Berlin Dirk_Berlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 148
Standard AW: Angst um Mama, Diagnose Brustkrebs erhalten.

Liebe Aleksandra,
ich kann Dir zwar nicht wirklich helfen, aber ich kann Dir viel Kraft wünschen. Sei für Deine Mama da und versuche stark zu sein. Ich habe damals die Ärzte direkt von meiner Mama direkt angesprochen und mir alles erklären lassen. Vielleicht kannst Du dies ja auch machen.

VG Dirk
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.05.2024, 09:01
Bembel Bembel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2024
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 8
Standard AW: Angst um Mama, Diagnose Brustkrebs erhalten.

Guten Morgen Aleksandra,

um den Befund zu verstehen solltest Du ein persönliches Gespräch mit dem behandelnden Arzt führen und ihn bitten dir alles mal auf „deutsch“ zu erklären.

Völlig ungeeignet finde ich es hier „Dr. Google“ zu befragen, das führt schnell zu Missverständnissen und noch größerer Sorge und Angst, als eh schon besteht.

Ich wünsche Euch viel Kraft und Mut, ich kann Dir aus meiner längjährigen klinischen Erfahrung heraus sagen, das die Behandlungs- und Heilungschancen bei Brustkrebs in den letzten 20 Jahren deutlich gestiegen sind…..

Herzliche Grüße,
Bernie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
brustkrebs der mutter, brustkrebs g3, brustkrebs mut machen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55