Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.04.2024, 19:35
Leah Leah ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2024
Beiträge: 4
Standard Blutungen

Bei mir wurde Pap 2 p festgestellt und eine HPV infektion Risikovariante...aber nicht 16 und 18. An sich wäre ich darüber noch nicht sehr beunruhigt. Kolpos ist in 3 Monaten angesetzt...aber...ich habe seit geraumer Zeit Blutungen beim Sex. Laut Gyn käme das von Trockenheit.. aber unter diesem Befund binich darüber verunsichert. Für Scheidentrockenheit scheinen mir die Blutungen viel zu stark zu sein. Ich bin 57 und in den Wechseljahren...meine Periode habe ich schon Jahre nicht mehr. Ausserdem blute ich nicht nur mal, eigentlich mittlerweile jedes Mal beim Sex.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.04.2024, 08:02
Emilly Emilly ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2024
Beiträge: 9
Standard AW: Blutungen

Hallo Leah,

mit dem Thema Blutungen kenne ich mich leider nur allzugut aus.

Besteht keine Möglichkeit, einen früheren Termin zur Kolposkopie zu bekommen ?

Hast Du schonmal darüber nachgedacht, dir eine weitere Meinung einzuholen ? Insbesondere vor dem Hintergrund deiner Fragestellung bzw. hinsichtlich deiner Bedenken. Ich bin zwischenzeitlich für eine zweite Meinung auch zu einer anderen Praxis, habe dort auch im Vorfeld gesagt, dass ich gezielt eine zweite Meinung haben möchte.

VG und gedrückte Daumen
Emilly
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.04.2024, 18:03
Leah Leah ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2024
Beiträge: 4
Standard AW: Blutungen

Danke schön liebe Emily...

Ich habe in der Praxis von meiner Gyn noch mal rückgefragt...Daraufhin sagte man mir, das der Pathologe eine zeitnahe Abklärung indiziert habe...zeitnah ist natürlich sehr relativ...ich sollte noch mal bei der Dysplasie Sprechstunde genau das angeben...jetzt wurde der Termin um 6 Wochen vorgezogen...

Leider habe ich bisher niemanden gefunden, der mich wegen derBlutungen durch eigene Erfahrungen beruhigen konnte...das scheint doch relativ selten zu sein. Nun passt das Pap Ergebnis eigentlich nicht wirklich zu einem besorgniserregenden Befund...aber auch der kann sich selbstverständlich irren. Ich hatte gehofft, das irgendjemand auch Blutungen beim Sex hatte....Obwohl beides ja natürlich auch gar nicht in Verbindung stehen muss. Ich finde die Auslegung mot der Aussage....generell erst n a c h 3 Monaten eh grenzwertig...man hat mich noch nicht einmal nach dem Pap Ergebnis gefragt....ausserdem steht laut Empfehlungen auch überall innerhalb von 3 Monaten für die Kolposkopie...grosser Unterschied...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.04.2024, 23:56
Monallis@ Monallis@ ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2024
Beiträge: 1
Standard AW: Blutungen

Hallo Leah,

Ich hatte auch Blutungen beim Sex und aber auch noch ein großes Myom. Meine Ärztin hat mir eine Überweisung für ein Krankenhaus gegeben. Die sollten sich das nochmal anschauen. Pap Abstrich sagt ja nur was zum Gebärmutterhals was aus.
Den Termin im Krankenhaus hatte ich nach einer Woche. Dort bekam ich dann eine Ausschabung und dann wurde Gebärmutterkrebs festgestellt. Hatte übrigens Pap 1
Gruß
Monallisa
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.04.2024, 11:03
Leah Leah ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2024
Beiträge: 4
Standard AW: Blutungen

Ein Myom habe ich wohl nicht...müsste man doch durch den vaginalen Ultraschall festgestellt haben oder irre ich mich da?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.04.2024, 20:29
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.083
Standard AW: Blutungen

Hallo Leah.

Myome werden eigentlich nur durch eine Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter festgestellt und sind in der Regel nicht gefährlich.

Weißt du, mit 42 Jahren hatte ich ewig unregelmäßige, bis sehr starke Blutungen, auch während des Geschlechtsverkehrs.

Als ich meine Frauenärztin auf meine eventuellen Wechseljahre ansprah, fand sie es vollkommen abwegig.

Meine extrem starken Monatsblutungen, die mich leider auch sehr einschränkten wurden nicht besser und die Hitzewallungen kamen leider auch dazu. Das Endergebnis war ein wirklich frühzeitiger Hormonschub.

"Sie tun sich wirklich nichts gutes an" waren ihre Antworten. Als hätte ich es mir mit Absicht ausgesucht.

Inzwischen hatte ich eine Total OP, wirklich ohne Schmerzen und ohne Schnitt. Eierstöcke und Gebärmutter wurden entfernt, endoskopisch und absolut keine Schmerzen. Vielleicht auch das beste für dich? 3 Tage war ich später, allerdings gegen eigene Gewähr wieder Zuhause. Es tut wirklich nicht weh.
Überlege es dir. Mein Pap war nur PAP eins und sollte damit für euch alles erledigt sein.

Keine Angst machen lassen und schlaf recht schön
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.04.2024, 06:43
Yvonne88 Yvonne88 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2024
Beiträge: 1
Standard AW: Blutungen

Hallo Leah,

Gerne erzähle ich dir von meinen Erfahrungen….

Mir ging es ziemlich ähnlich! Ich bin 35 Jahre, 2 Kinder, Pap 2p und HPV 16/6.
Anfangs hatte ich hier und da zwischenblutungen (hatte ich davor niemals).
Ich ging immer wieder zum FA. Abstriche mache ich immer regelmäßig.
Ich war wirklich weit über 3 Jahre Pap 2p und HPV 16/6.
Meine FA sagte mir die Zwischenblutung sei weil ich die Pille durch nehme, ich solle mehr Pausen machen. Nach 2 Monaten bin ich wieder hin, es gab zu dem Zeitpunkt kein Tag mehr ohne leichten Blutabgang. Musst ständig Binden Tragen. Also wieder zum FA, er sagte mir, mein Pap spricht nicht für ein Tumor, das sei Stress, ich solle mehr zur Ruhe kommen.

Dann ging es los das ich schon beim Geschlechtsverkehr stark anfing zu bluten, sowie nach jedem Heben von Gegenständen und nach jedem Stuhlgang. Und nicht ein wenig, sondern ordentlich geblutet.

Erneut bin ich zum FA und habe geweint und gesagt es kann nicht sein das mir nicht geholfen wird. Die FA war nicht freundlich, machte wieder ein Abstrich, wieder Pap 2 p. Wieder sollte nichts passieren.

Dann wieder Termin vereinbart und meinte ich bin 35, muss jeden Tag Binden Tragen und kann kein Geschlechtsverkehr mehr haben, jetzt soll endlich was passieren.

Sie schickte mich dann nach ca 8 Monaten Symptomen zur Kolposkopie.
Dort ging alles schnell, ich hatte 7 Proben entnommen bekommen und die Ärztin dort sagte mir, sie könne mir nicht versprechen das das gut ausgeht, es sähe alles total verändert aus, blutet massiv und alles spricht für ein Zervix CA.

Einige Zeit später rief mich die Ärztin an ich müsse zu einer Konisation es sein CIN 3 in den Proben, nach der Konisation könnte man eindeutig sagen ob es CIN ist oder ein Tumor.
also wie alle googelte ich, überall stand, CIN macht keine Symptome, also ging ich vom schlimmsten aus.

Dann lief die Konsisation und vor knapp 5 Monaten wurde mir gesagt es sei nur CIN3. R0 operiert. Ich hatte nach der OP, nach dem alles verheilt war, keine Blutungen mehr.
Nächsten Monat steht der erste Abstrich und HPV an. Leider hab ich seit einem Monat wieder leichte Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr. Aber keine Zwischenblutungen. Ich bin gespannt….!!

Man muss sagen, CIN ist auch nicht ohne, ich hatte viel Angst, Angst das meine Kinder ohne mich sein müssen usw.

Ich dachte auch immer Pap 2 sei nichts, ich befragte alle Ärzte im KH bei der OP und bei der OP Vorbereitung. Man sagte mir, der Pap sagt leider nicht alles, ein Pap 4 kann nichts sein und ein Pap 2 könne auch Krebs sein. Man müsse auf Symptome achten und nicht auf „Laborwerte“

Wenn du noch Fragen hast…Ich wünsche dir alles Gute.

Geändert von Yvonne88 (28.04.2024 um 06:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.05.2024, 17:37
Leah Leah ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2024
Beiträge: 4
Reden AW: Blutungen

EEs gibt jetzt Neuigkeiten. Ich war zur Kolposkopie. Zunächst einmal gibt es keine Auffälligkeiten. Das ist...aber jetzt kommt das aber...man kann nicht alles sehen...ich habe eine CK Stenose...der Gebärmutterhals und der Muttermund sind zum Teil völlig verklebt...also hat weder der Pap Test noch die Kolposkopie überhaupt aussagewert. Man bekommt für den Abstrich nicht genug Zellen, weil es da zu verklebt ist...ausserdem sind die Stellen genau dort, wo sehr gerne die HPV Viren wüten. Ich soll nun zur diagnostischen Konisation...die Verklebungen müssen weg um eine Biopsie machen zu können. Natürlich kann es sein das gar nichts dahintersteckt. Aber aufgrund der HPV infektion soll das eben abgecheckt werden
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:52 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55