Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.04.2024, 10:47
Vadela Vadela ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2024
Beiträge: 1
Standard Lymphdrüsenkrebs?! Erfahrungen

Hallo!
Mir wurde ein vergrößerter LK neben der Brust entnommen, heraus kam entzündlicher LK, keine bösartigen Zellen wurden gefunden. Es wurde 3x Brustultraschall gemacht, Mammografie und Brust -MRT. Zum Schluss wurde zur Sicherheit, weil kein richtiger Auslöser für den geschwollenen LK gefunden wurde, ein Körperstamm CT gemacht, von SD bis Darm wurde alles durchleuchtet, es war gsd komplett unauffällig, Organe ok, keine auffälligen Lymphknoten. Ich hatte auch Sono der Bauchorgane, welche total unauffällig war. Seit Jänner wurden 3 große Blutbilder gemacht welche immer super waren. Es soll jetzt trotzdem in 4 Wochen noch mal US von dem Bereich wo der LK entnommen worden ist und vom Hals gemacht werden und noch mal ein großes Blutbild gemacht werden. Wenn da alles unauffällig ist, wäre das Thema erledigt.
Hals - Sono (SD, Venen)hatte ich schon im März beim Internisten, der hat keine auffälligen LK entdeckt und das auch so im Befund vermerkt. Sie meinten auch ich müsse mich nicht sorgen, wir wären auf der sehr sehr sehr vorsichtigen Seite unterwegs aber dann könne man es wohl endgültig abschließen. Ich habe auch schon länger, wie lange genau weiß ich nicht, einen kleinen Knubbel im Nacken. Wirklich klein, habe mir da nie was dabei gedacht bis zu der Geschichte. Ich wollte den auch dem Internisten zeigen aber der meinte das wäre Nix und hat ihn sich gar nicht angeschaut. Er war auch der, der von Anfang an sagte, dass der Knoten „gutartig“ aussieht und mit 1,2cm auch nicht auffällig groß sei. Die Ärzte im KH machten mir hingegen immer Angst und meinten der wäre riesig. Ich weiß also nicht ob es sich bei dem Knubbel im Nacken um einen LK handelt oder um etwas anderes. Anfühlen tut es sich schon wie ein LK. Ich habe jetzt Angst, dass bei der ganzen Geschichte doch noch was raus kommt. Gibt es vielleicht Betroffene, welche mir ihre Erfahrungen schildern könnten?
Bis zu dem ganzen Theater fühlte ich mich super und auch fit. Dann hat die Psyche verrückt gespielt und ich habe seitdem starke Ängste. Dadurch nahm ich etwas ab, war immer schon sehr schmal, da merkt man jedes Gramm. Ich hatte Schlafstörungen und sogar leichten Nachtschweiß, welcher aber seit dem Tag des positiven CT-Befundes komplett verschwunden ist. Ich schlief auch wieder sehr gut und habe wieder zugenommen. Es sind 2 Wochen vergangen bis mich die Ärztin wieder anrief und mir dies mitteilte dass sie eben gerne noch diese Abschlusskontrolle machen würden in 4 Wochen. Seitdem geht es mir psychisch wieder schlechter, habe wenig Hunger und habe wieder Schlafstörungen :-(
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55