Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 11.01.2020, 12:04
Sarturo Sarturo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2020
Beiträge: 8
Standard AW: Seminom CS 1 wait&see und der Clown

Hallo zusammen,

ich habe bei meinem knubbel im Hodensack auf der entfernten Seite festgestellt, das dieser am Morgen sehr klein erscheint und am Abend etwas größer, wie geschwollen . Könnte das auch ein Spermagranulom oder ein Krampfaderbruch sein ? Gibt es noch mehr Betroffene die diesen Knubbel nach Op bei sich entdecken konnten und sich dieser so verhalten hat wie ich geschildert habe ? Das macht mich noch verrückt ☹

Beste Grüße und allen ein schönes Wochenende!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.01.2020, 16:49
ElChupacabra ElChupacabra ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2018
Beiträge: 96
Standard AW: Seminom CS 1 wait&see und der Clown

Hallo.

Es könnte natürlich auch sein, dass er abends dicker wird, da Du tagsüber dran rumdrückst / rumfühlst und er dadurch anschwillt / entzündet ist.v

Wie bereits von mir und den anderen gesagt, solltest Du zum Doc gehen, um Dein Gewissen zu beruhigen. Grade am Anfang bei dieser Erkrankung spielt die Psyche viel mit. Es muss Dir auch nicht peinlich sein, nochmal hin zu gehen. Er wird kurz untraschallen und dann bist Du beruhigt.

Alles Gute.
__________________
07/18 - Diagnose (pT2, N0, M0, S0, V1), klassisches Seminom, wait&see

seitdem alle Nachsorgen ohne Befund
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.01.2020, 09:49
Sarturo Sarturo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2020
Beiträge: 8
Standard AW: Seminom CS 1 wait&see und der Clown

Hi,
drücke eigentlich recht wenig daran rum. Nur am Morgen und am Abend zum Vergleich mal. Werde das bei der nächsten Nachsorge schallen lassen. Die Taschenlampe leuchtet schonmal durch, kein Schatten. Gehe also von Flüssigkeit aus die sich evtl iwo staut. Werde berichten.

Habe seit gestern ein leichtes ziehen in der rechten Flanke/Hüfte. Könnte das ein typisches Symptom einer Metastase sein ? Ist das überhaupt möglich ca 3 Monate nach Op ? Also das sich innerhalb 3 M eine metastase im hinteren Bauchraum so zeigt ?

Wünsche allen einen schönen Tag

Beste Grüße
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.01.2020, 11:53
ElChupacabra ElChupacabra ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2018
Beiträge: 96
Standard AW: Seminom CS 1 wait&see und der Clown

Hi.

Ein Ziehen in der Flanke kann von einer Fehlhaltung kommen und vielem mehr. Am wahrscheinlichsten ist es (da Du aktuell eh verkrampft bist und angespannt wegen dem Stress), dass es eine Folge davon ist.

Dass eine Metastase so spürbare Schmerzen bereitet nach so kurzer Zeit ist so gut wie ausgeschlossen.

Grüße.

P.S.

Warum wartest Du bis zur Nachsorge und doktorst mit Taschenlampe und Co an Dir rum? Es wäre viel entspannter, wenn Du gleich einen Termin für diese Woche ausmachst. Versprochen: Danach gehts Dir besser. Und kein Arzt wird denken "Was ein Hypochonder", da sie um Deine Leidensgeschichte wissen und Deine Probleme gut einordnen können.
__________________
07/18 - Diagnose (pT2, N0, M0, S0, V1), klassisches Seminom, wait&see

seitdem alle Nachsorgen ohne Befund
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt Heute, 19:06
Sarturo Sarturo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2020
Beiträge: 8
Standard AW: Seminom CS 1 wait&see und der Clown

Hallo zusammen,

das ziehen in der Flanke/Leiste ist verschwunden. Der Kmubbel im Hodensack auf der entfernten Seite ist zwar noch da, aber unverändert. Habe das bisher noch nicht abgeklärt.

Seit ein paar Tagen habe ich allerdings so ein Kloßgefühl im Hals. Mal mehr mal weniger. Sind Fälle bekannt in welchen eine Metastase im Halsbereich auftrat ohne auf der "Metastasenstraße" Spuren zu hinterlassen ? Da war ja vor einigen Wochen noch alles sauber. Weiss auch nicht ob der Hals auf dem CT Thorax abgebildet war, ich vermute nicht. Aber könnte eine Metastase alle Haltestellen überspringen und sich als erstes im Hals manifestieren ?

Ich schätze das meine Psyche da viel rein spielt. Ich bin in Behandlung wegen dieser Ängste, habe aber das Gefühl das es nicht viel bringt. Ich soll in Angstsituationen versuchen das hier und jetzt wahrzunehmen, es zu spüren. Um die negativen Gedanken ausblenden zu können. Finde das ziemlich schwierig und es klappt kaum.

Außerdem habe ich das Gefühl das meine Pupillen leicht unterschiedlich Groß sind. Auf direktes Licht reagieren beide gleich. Nur bei Dämmerung oder wenig künstlichem Licht habe ich das Gefühl das eine Pupille etwas größer ist wie die andere. Dr. Google spuckt natürlich sofort Hirntumor raus. Könnte das Seminom auch ohne Umwege dorthin gewandert sein? Alles dreht sich nur noch um die Wahrnehmung meines Körpers. Das schlaucht ganz schön. Das kennt ihr bestimmt oder?

Beste Grüße

Geändert von Sarturo (Heute um 19:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD