Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.06.2016, 10:39
ifles ifles ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2016
Ort: Neuwied
Beiträge: 3
Standard Mein Mann hat ein Speiseröhren-Karzinom

Hallo,
seit 1 Woche wissen wir, dass mein Mann ein Speiseröhrenkarzinom G 1 hat.
Wer kann mir was darüber sagen. Er bekommt morgen eine Farb-Untersuchung und anschl. soll er in die Uni Bonn.

Es ist für unsere Tochter (die in 6 Wochen heiratet) und mich eine Schock-Nachricht.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.06.2016, 14:30
Smoofie Smoofie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2015
Beiträge: 35
Standard AW: Mein Mann hat ein Speiseröhren-Karzinom

Hallo,

was genau möchtest du denn wissen? Fachliche Fragen kann dir ein Arzt am Besten beantworten.

Euch bzw deinem Mann stehen noch viele Untersuchungen bevor. Je nach Lage, Größe und Ausdehnung (bereits gestreut?) wird dein Mann sicher Chemo, Bestrahlung und/oder eine OP erhalten.
Ich will ganz ehrlich sein: Es wird nicht leicht. Aber da müsst ihr durch, denn es gibt keine Alternative.

Alles Gute!
__________________
"Und wenn du stirbst, dann stirbt nur ein Teil von dir und der andere bleibt bei mir." (Aus dem Lied "So bist du" - Peter Maffay)

Meine Mama, Speiseröhrenkrebs ED 01/2015
26.03.1958 - 28.12.2015
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.06.2016, 22:07
Susi705 Susi705 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 252
Standard AW: Mein Mann hat ein Speiseröhren-Karzinom

Hi ifles,

sicher ist die Zeit gerade jetzt alles andere als beruhigend.

Was möchtest du wissen, wie kann man dir helfen? Ich kann mich nur anschließen, ich drücke die Daumen, dass noch nichts gestreut hat.

Dann würde eine kombinierte Behandlung aus Chemo und Bestrahlung erfolgen, nach ein paar Wochen dann, wenn das Ziel erreicht ist, die OP -> Speiseröhrenentfernung mit Magenhochzug.

Hört sich furchtbar an, aber man kann damit leben - eine andere Alternative gibt es bei diesem Krebs leider nicht.

Meinen Vater hatte es letztes Jahr getroffen - er geht seit 2 Wochen wieder Vollzeit arbeiten

lg Susi
__________________
Mein Papa - Speiseröhrenkrebs 07/2015 - 11/2015 -> aktuell krebsfrei :-)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.08.2016, 16:42
ifles ifles ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2016
Ort: Neuwied
Beiträge: 3
Standard AW: Mein Mann hat ein Speiseröhren-Karzinom

Bin erst jetzt wieder in der Lage zu schreiben. Mein Mann ist vor 3 Wochen operiert worden und wie es aussieht konnte man alles entfernen. Leider wurde die Speiseröhre verletzt und Klips gesetzt die nicht gehalten haben. Dann wurde eine Vakkum-Pumpe mit Schwamm eingesetzt. Am Freitag wurde mein Mann entlassen und am Montag mußte ich ihn wieder ins Krankenhaus bringen weil die Speiseröhre durch das Narbengewebe zu war. Nichts ging mehr. Habe i. A. den Eindruck, dass die in Bonn auch noch nicht wissen wie es weitergeht. Ballon ist nicht, Stand ist gefährlich, weil dieser wieder entfernt werden muß und dann die SR wieder verletzt werden kann. Z. Zt. hat er eine Magensonde.
Vielen Dank an alle die geschrieben haben. Und an alle Patienten "Gute Besserung" und viel Glück

Geändert von ifles (12.08.2016 um 16:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:24 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD