Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.02.2011, 09:06
Wettin, Raik Wettin, Raik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Halle/ Saale
Beiträge: 23
Standard Nierentumor/Krebs

Am11.02.2011 erhielt ich die Nachricht das ich Nierenkrebs habe. Muß am 14.03.2011 zur OP. Bis Dato weiß ich nicht was mit mir passiert und was kommt und kommen könnte. Vieleicht mache ich mir zu viel Sorgen im Vorfeld.
Es grüßt Euch Raik Wettin aus Halle ander Saale.
PS. Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.02.2011, 09:19
Benutzerbild von Big Sister
Big Sister Big Sister ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2007
Ort: Zernsdorf
Beiträge: 944
Standard AW: Nierentumor/Krebs

Hallochen Raik,
ein ganz liebes Willkommen hier bei der Nierengilde.
Deine Sorgen im Vorfeld wird hier jeder nachvollziehen können. Ist vollkommen normal.
Wie wurde den Dein Nierenkrebs diagnostiziert? Per CT?
Welche Untersuchungen wurden noch gemacht?
Wie groß ist Dein Tumor?
Das wäre wichtig, um Dir zumindest einige Sorgen nehmen zu können und Dir hilfreiche Tipps zu geben.
Die Größe und Lage des Tumors ist entscheidend für die OP-Technik. Oft kann nierenerhaltend operiert werden.
In welcher Klinik soll die OP gemacht werden? Magdeburg?

So, nun bist Du an der Reihe.

Sei ganz lieb gegrüßt von Rika
__________________
Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.http://www.youtube.com/watch?v=bP9_bcDPW28&translated=1
Für Per http://www.youtube.com/watch?v=OOlDp...eature=related
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.02.2011, 12:38
Jan64 Jan64 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Odenwald
Beiträge: 856
Standard AW: Nierentumor/Krebs

Hallo Raik !

Wilkommen in der Familie. Schau mal öfter hier rein , hier bekommst du Erfahrungen aus erster Hand und man erfährt viel über die neusten Therapien. Außerdem tut es gut zu lesen wie andere mit dieser Diagnose zurechtkommen. Ich wünsche dir alles Gute.

Jan
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.02.2011, 13:31
Wettin, Raik Wettin, Raik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Halle/ Saale
Beiträge: 23
Standard AW: Auch ich habe Nierenkrebs

Im voraus grüße ich Dich,
bin 47 Jahre, Beruf 110, durfte bis vor zwei Jahren noch aktiv am Sportgeschehen teilnehmen, hatte aber dann eine Bandscheiben OP = 3. und 4. Halswirbel. Dort ist nun Titan drin.Und mit Sport ist nun auch schluß. Es folgte darauf eine Thrombose im linken Bein. Nun hat man bei der Vorsorgeuntersuchung einen Nierentumor links festgestellt und gehe am 14.03.11 unters Messer. Mache meinen Dienst bis dahin weiter. Habe keine schmerzen oder ähnliches, was mich plagt, ist das Ungewisse, was passiert nun, wie geht es weiter u.s.w.
Eventuell hast Du antworten auf die o.g. Fragen.
Es grüßt Dich Raik aus Halle an der Saale.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.02.2011, 14:56
Jan64 Jan64 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Odenwald
Beiträge: 856
Standard AW: Nierentumor/Krebs

Hallo Raik !

Wie Rika schon schrieb : Wenn wir näheres über deine Diagnose wissen ( Typ,Größe usw. ) kann man dir hier recht gute Tips geben. Man kann heute sehr unterschiedliche Therapien und Operationen machen. Bei nicht metastierenden Tumoren wird in der Regel der Tumor entfernt, manchmal Nierenerhaltend ( kommt auf Größe und Lage an ), oder halt mit der Niere. Man kann mit einer Niere in der Regel ohne Einschränkungen leben ( viel Trinken ). Wenn keine Metastasen da sind, machst du dann deine regelmäßige Nachsorge ( CT) und wenn dann nichts kommt ist die Sache gegessen.
Bei Metastasen gibt es heute die verschiedensten Therapien die dann natürlich sehr individuell angewendet werden und heute sehr gut wirken ( Targettherapien, Radiochirurgische Maßnahmen usw. ). [gelöscht] Laß dich bloß von niemanden verrückt machen, "unser" Krebs ist relativ selten und fällt etwas aus der Rolle der landläufig bekannten Krebsarten,daher wissen auch nur die Spezialisten wirklich Bescheid. Auch gehört das Nierenzellkarzinom zu den langsamwachsenden Arten.
Wenn du konkrete Fragen hast immer her damit,einer in diesem Forum weis bestimmt etwas dazu.

Ich hoffe ich konnte dich etwas beruhigen,ich bin die ersten sechs Wochen auch im Dreieck gelaufen bis ich gute Informationen hatte und alles richtig einordnen konnte.

Also keep cool , wir sind bei dir und wüschen alles gute

Jan

Geändert von Birdie (13.08.2012 um 15:19 Uhr) Grund: Verweis auf Anlaufstelle gelöscht
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.02.2011, 17:29
Wettin, Raik Wettin, Raik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Halle/ Saale
Beiträge: 23
Standard AW: Nierentumor/Krebs

Danke Rika, danke Dir Jan,
wie schon erwähnt arbeite ich bei 110 dies seit 25 Jahren. Habe zwei Kinder (Mädels) im alter von 19 und 22 Jahren. Meine Frau ist Kinderkrankenschwester von Beruf. Bin Raucher, wie lange weis ich nicht mehr. War bis zu meiner HWS OP 2009 ( 3. und 4. Halswirbel) bis zu dreimal in der Woche zum Training ( Ju-Jutsu). Festgestellt wurde der Befund während einer Routinekontrolle beim Urologen am 11.02.2011, erst Ultraschall dann CT. Der Tumor soll 4 cm - 6 cm groß sein und befindet sich links. Habe bis jetzt noch keine schmerzen oder ähnliches. Gehe noch bis zum 11.03.11 zum Dienst. Am 14.03.11 soll dann die OP in Halle-Dölau sein.Nach der Diagnose und informationen im Internet könnte ich, entschuldigt bitte diesen Ausdruck, kotzen. Wache Nachts auf und ähnliches.
Vielen Dank Euch beiden das Ihr so schnell auf meine Zeilen geantwortet habt und weiterhin alles, alles gute.
Es grüßt Euch Raik aus Halle an der Saale.

PS: Buchstaben R I K A oder R A I K = irgendwie komisch aber toll.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.02.2011, 18:07
Benutzerbild von Kaffeetante
Kaffeetante Kaffeetante ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 840
Standard AW: Nierentumor/Krebs

Hallo Raik

Auch von mir ein Willkommen.
Deine Diagnose ist wie bei den meisten ein Zufallsbefund aber noch früh genug...

Meist ist die OP eine unkomplizierte Angelegenheit...meist Flankenschnitt aber auch Bauchschnitt ist normal. Meist entscheidet der Operatör im OP wie er vorgeht. Was wichtig ist, ist die Nachsorge. Ein ganz körper CT sowie ein Knochenszinti sind Pflicht. Da kann man im Vorfeld Metas entdecken und SOFORT reagieren. Diese Diagnose ist nicht das Ende aller Dinge...aber es macht Angst. Kenn Ich!!!
Versuche auf deinen Körper zuhören und kümmer dich um eine Therapiemöglichkeit wo man einfach auch über seine Angst sprechen kann...Auch wichtig für deine Liebsten.
Schmerzen hatte ich bis zum Schluss garnicht noch nicht einmal Blut im Urin...bei jedem anders....
Ich weiß das der Gedanke das auf einmal die Zeit begrenzt ist schlaflose Nächte macht....Denke Positiv und vertraue den Richtigen...
Oben auf unserer Seite hat Birdie einen Therp gemacht wo viele Ärzte aufgeführt sind wo BETROFFENE in behandlung sind oder aber Spezialisten sind.Ich wünsche dir und deinen Lieben das Beste.

Gruss Gabi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.02.2011, 00:07
Jan64 Jan64 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Odenwald
Beiträge: 856
Standard AW: Nierentumor/Krebs

Hallo Raik !

Das kenne ich auch. Die Zeit bis zur Operation ist die schlimmste. Aber dein Tumor ist ja recht klein und kann, wie Gabi beschrieb, operiert werden. Schmerzen hatte ich auch keine. Ganzkörper CT, Knochenszinti und am besten noch ein MRT vom Kopf sind ganz wichtig um alles auszuschließen,bestehe darauf.Große Vorsicht vor Prognosen oder Statistiken aus dem Internet,das sind Zahlen von vor bis zu Zehn Jahren, die dann vor 3-4 Jahren veröffentlicht wurden-der Fortschritt bei der Nierenkrebsbehandlung hat momentan fast das Tempo der EDV-Branche ( nur das die Produkte ausgereifter sind, die der Therapien ). Mache dir darüber keinen Kopf, überlege lieber was du in deinen Garten pflanzt nach der Operation ( Schätzungsweise 1 Woche Krankenhaus dann 3 Wochen Anschlußheilbehandlung ,d.h. Ende April Anfang Mai gehts da wieder weiter).
Nachsorge einhalten und wenn es geht mit dem Rauchen ( ist absolut kontraproduktiv ) aufhöhren, dann dürfte einem langen Leben nichts mehr entgegenstehen.

Viele Grüße
Jan
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.09.2013, 23:34
Wettin, Raik Wettin, Raik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Halle/ Saale
Beiträge: 23
Standard - der Raik -

Nach knapp drei Jahren möchte ich mich mal wieder bei Euch melden. Ich habe gekämpft und gesiegt !!! - eine Niere ( rechts ist zwar weg )-, aber ich arbeite wieder voll bei 110 und gehe wieder 2 x Wöchentlich mit Einschränkungen zum Sport ( Ju-Jutsu). Dennoch merke ich, das meine körperlichen Kräfte nachgelassen haben.
Seit März bin ich stolzer Opa einer Greta und dies baut mich nochmals auf.
Bis bald sagt Euch Raik.

"-...wer auf gibt hat verloren, wir sind die Gewinner...-"!!!
-.... dies sagte ich meinen Sportlern vor dem Wettkämpfen, das es mich mal sebst betrifft habe ich nie geahnt.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.09.2013, 06:51
Ute59 Ute59 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2008
Ort: Hessenländle
Beiträge: 170
Standard AW: - der Raik -

Hallo Raik,

das sind doch Nachrichten, die man immer gerne liest...Freu mich für dich...mach weiter so...und viel Freude weiterhin mit der kleinen Greta...

Und was die körperliche Kraft betrifft, kann ich dir nur recht geben....mir geht es ähnlich, man muss eben gut auf sich achten, soweit das möglich ist...

Trotz alledem bin ich sehr froh und dankbar, dass bisher alle Nachuntersuchungen in Ordnung waren...

Liebe Grüße von Ute
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.09.2013, 07:02
Ed1 Ed1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 285
Standard AW: - der Raik -

Hallo Raik,
es ist schön zu lesen, dass es dir nach drei Jahren noch immer gut geht und du weiterkämpfst.
Gratulation auch an den stolzen Großvater Wünsche Dir weiterhin, dass es nur bergauf geht.



lg
ed
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.09.2013, 16:55
Jan64 Jan64 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Odenwald
Beiträge: 856
Standard AW: - der Raik -

Hallo Raik,

schön das du uns auf dem laufenden hältst und es dir so gut geht. So etwas wollen wir hier viel öfter lesen.

Alles Gute für den Großvater von Greta

Jan
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.01.2019, 10:09
Wettin, Raik Wettin, Raik ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Halle/ Saale
Beiträge: 23
Standard AW: - der Raik -

Nach langer Zeit möchte ich mich mal wieder melden. Zunächst möchte ich euch ein gesundes neues Jahr 2019 wünschen. Nun bin ich dreifacher Großvater (Greta, Otto, Rosalie). Gehe regelmäßig zur Vorsorge und bin gesund. Meine Schwerbehinderung von 80 % wurde mir nach fünf Jahren entzogen. Bin voll Berufstätig, lebe aber bewusster und genieße dies mit meiner Frau und meiner immer größer werdenden Familie. Machen jedes Jahr eine Bildungsreise für zehn Tage im Jahr. Verdränge aber bewusst das es einen immer wieder erwischen kann.
Bis dahin sagt euch Opa Raik.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD