Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.04.2006, 01:51
anjalen anjalen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2006
Beiträge: 6
Frage Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

hallo,
bin gänzlich neu hier und habe mich zunächst durch die verschiedenen beiträge gelesen.
bei meiner mutter wurde am montag ein kindskopf-großer tumor am eierstock festgestellt, einhergehend mit erheblicher flüssigkeitsansammlung im bauchraum. das ct zwei tage später ergab dann eine größe von etwa 17 x 14 x 14 cm, der tumor umschließt darüber hinaus eine bauchschlagader.
leider ist meine mutter medizinisch nicht wirklich gut betreut. ich war zusammen mit ihr bei ihrer frauenärztin, die über den weiteren ablauf überhaupt nichts zu sagen hatte. da meine mutter sich aber auch nicht intensiver mit diesem thema beschäftigen möchte, will sie sich auch nicht mit einem weiteren arzt besprechen.
für donnerstag hat sie nun einen vorbesprechungstermin im heilig-geist-krankenhaus in köln und scheint damit zufrieden.
hat jemand erfahrungen mit diesem krankenhaus? die kölner uni-klinik ist sicher eine echte alternative, oder? oder sollte man auf jeden fall überregional suchen? (ich denke aber, meine mutter möchte in jedem fall in köln oder umgebung bleiben)
überhaupt bin ich etwas besorgt, dass meine mutter anscheinend eine auseinandersetzung scheut ...
über erharungsberichte würde ich mich sehr freuen
grüße, anjalen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.04.2006, 07:24
Fussel Fussel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2005
Ort: Steinmauern
Beiträge: 150
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Hallo Anjalen!

Meine Mutter hat auch die Diagnose Eierstockkrebs ... auch sie setzte sich am Anfang (und auch jetzt noch nicht so richtig) nicht mit dieser Diagnose auseinander ... sie wollte nur alles so schnell wie möglich hinter sich bringen ... wir Kinder waren auch so vor den Kopf "gestossen" und hilflos und bei Mama ging es dann auch so schnell ... erst Verdacht und dann gleich OP ... in jedem Fall ist es so, dass man wohl IN JEDEM FALL in ein spezialisiertes Fachzentrum gehen sollte, da das wichtigste an der Eierstockkrebsbehandlung die OP ist. Es muss möglichst TUMORFREI (bzw. tumorrest <1cm) operiert werden, damit deine Mutter eine wirkliche Chance hat. Sicherlich kann Dich hier im Forum bei der Kliniksuche unterstützen ... ich meine auch, dass es irgendwo eine Liste gibt mit Spezialzentren ... aber was ich im Internet über die Uni-Klinik-Köln gelesen habe, hört sich ja schon mal nicht schlecht an.

Meinst Du denn, Deine Mutter ist bereit, die Klinik "zu wechseln"?!

Schöne Grüsse

Fussel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.04.2006, 19:26
anjalen anjalen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2006
Beiträge: 6
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Hallo Fussel,

zuerst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Im Grunde decken sich deine Aussagen mit dem, was ich bislang in Erfahrung bringen konnte. Leider scheint meine Mutter grundsätzlich nicht in die Uni-Klinik zu wollen. Ist auch ein ziemlicher Fließbandbetrieb und die Atmosphäre dort alles andere andere als gesundheitsfördernd. Verstehen kann ich's schon, allerdings halte auch ich es für unbedingt notwendig, die bestmögliche Basis zu schaffen. Ich kann es ihr aber auch nicht aufzwingen und das Krankenhaus ihrer Wahl scheint auch nicht ganz unerfahren. Ich wäre etwas beruhigter, wenn jemand bereits Erfahrungen mit diesem Krankenhaus gemacht hätte.

Ich bleibe dran und versuche noch einmal, sie vielleicht eine zweite Meinung einholen zu lassen.

Liebe Grüße und auch für deine Mutter alles Gute
Anja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.04.2006, 06:53
Andrea6 Andrea6 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2005
Beiträge: 28
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Hallo Anja,

meine Mutter hat auch Eierstockkrebs. Als bei ihr vorletztes Jahr die Dieganose gestellt wurde, haben wir uns unter folgendem Link, http://www.eierstock-krebs.de/index_go.htm , über Kliniken informiert. Da wir aus dem Raum Köln stammen, hat sich meine Mutter für die Uniklinik Köln entschieden, und wir haben dort sehr gute Erfahrungen gemacht. Professor Mallmann, der Leiter der Klinik, ist sehr nett und nimmt sich wirklich viel Zeit für die Patientinnen, und auch die Atmosphäre empfanden wir als sehr angenehm. Wir empfanden es nicht als Fließbandbehandlung. Vielleicht kannst Du Deine Mutter ja überreden, dort zumindest mal einen Termin zu vereinbaren?

Alles Gute für Euch,

Andrea
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.04.2006, 09:14
kimaugust kimaugust ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2005
Beiträge: 565
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Hallo, Anjalen

von der Kompetenz her ist die UniKlinik Köln natürlich die allerbeste Wahl !!

Mein Kollege liegt dort im Bettenhaus seit Oktober 2005 (wegen einer schlimmen Kresbskrankheit). Er ist a u c h mit der menschlichen Betreuung und dem Umfeld dort sehr zufrieden.

Ich besuche ihn oft und kenne die Abläufe schon ein bißchen. Ich würde sofort dort in Behandlung gehen, habe aber die Uni Bonn vor der Nase.
Auch dieser Klinik wird Fließbandabfertigung , schlechtes Klima usw. nachgesagt. S t i m m t a l l e s n i c h t .
Sind alles Klischees, die nach geplappert werden, meist von Menschen, die dort noch nie waren. Und Unzulänglichkeiten, ab und an, die gibt es doch wohl überall.

viele Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.04.2006, 18:12
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.332
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Hallo Argentino

drücke Euch am Mittwoch ganz fest die Daumen
Gruss an Sabine

Christine
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.04.2006, 18:20
Seeigelein Seeigelein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 182
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Und ich drücke auch alle Däumchen und Zehchen.

Netti
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.04.2006, 22:10
anjalen anjalen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2006
Beiträge: 6
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Zuerst einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Hallo Andrea,
schön zu hören, dass deine Mutter gute Erfahrungen mit der Kölner Uni-Klinik gemacht hat. Da ich aus Köln stamme und überwiegend auch hier gelebt habe, kenne ich zahlreiche Menschen, die dort behandelt wurden oder dort arbeiten. Daher muss ich sagen, dass es leider die ganze Bandbreite von Erfahrungen gibt.
Allerdings habe ich bislang noch von niemandem in meinem Umfeld etwas über die dortige Gynäkologie gehört.
Um so mehr freut mich das positive Feedback. Ist deine Mutter seither "krebsfrei"?
Ob meine Mutter allerdings umzustimmen ist, ist sehr fraglich.

Hallo Argentino,
von Dr. Possover im Elisabeth-Krankenhaus habe ich auch schon viel Positives gehört. Es wäre sicher auch ein Krankenhaus, das meiner Mutter zusagen könnte. Ich selbst habe dort meinen ersten Sohn geboren und war ausgesprochen zufrieden.

Vielen Dank und alles Gute an euch und eure Lieben,
Anja
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.04.2006, 07:36
Andrea6 Andrea6 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2005
Beiträge: 28
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Hallo Anja,

tja, es ist immer die Frage, inwieweit sich die Eltern umstimmen lassen... Hätte meine Mutter sich damals für eine andere Klinik entschieden, wäre sie auch nicht zu überzeugen gewesen. Aber sie hat sich dort sowohl der OP als auch der Chemo unterzogen, und seitdem (Oktober 04) war alles in Ordnung. Ich bin auch Kölnerin und kenne daher auch andere Meinungen über die Uniklinik... Über die Frauenklinik habe ich aber nur positives gehört, insofern deckt sich das mit den Erfahrungen, die wir gemacht haben. Als sehr angenehm empfand ich, dass sich die Ärzte immer Zeit genommen und geduldig jede Frage beantwortet haben. Da auch mein Vater Krebs hat, kenne ich durchaus auch andere Kliniken, ebenfalls mit richtig guten Ärzten, die aber eher 30-Sekunden-Visiten durchführen, dies zwar auch sehr freundlich, aber eben so schnell, dass man gerade ein "Guten Morgen" herausbringt, bevor der ganze Tross schon wieder verschwunden ist...

Viele Grüße,

Andrea
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.04.2006, 14:33
DaBu DaBu ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Hallo!

Meine Mama hatte auch Ovarialkarzinom. In der Frauenklinik war sie 3mal. Frauenklinik ist eine Katastrophe wenn man gesetzlich versichert ist und auch die besten Ärzte haben diese Klinik in letzten 2-3 Jahren verlassen. (Ich spreche von der Frauenklinik 5. Etage und von der Behandlung der Krebspatientinnen)

Eine gute Adresse ist- die Klinik in Leverkusen und der Arzt heißt Prof. Dr. Lampe (er ist ein Profi -nimmt aber viel Geld für seinen Einsatz (bei gesetzlich Versicherten!)

Ein sehr guter Frauenarzt, der sich auf den Eierstockkrebs und Chemo spezialisiert hat ist Dr. Kurbacher (Bonn-Beul).

Aus internen Quellen weiss ich, dass Prof. Mallmann kein guter Operateur ist und dass die Frauenklinik zur Zeit schlecht besetzt ist. Der letzte der richtig gut war ist Dr. Possover gewesen. Er soll jetzt in Lindenthal in einer Klinik operieren.

Viel Kraft und alles Gute!

DaBu
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.04.2006, 17:44
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.332
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Nö, Dr Possover ist Chefarzt im Elisabeth KH in Köln

Gruss
Christine

PS Gestern abend kam eine Sendung "Leben was sonst" auf der ARD, eine gut recherchierte Reportage.
Es ist wie oben beschrieben so, dass der Arzt bestätigte, dass er nur hoffen könne dass die Patientin privat Versichert oder zusatzversichert sei um sie optimal behandeln zu können
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.04.2006, 23:23
anjalen anjalen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2006
Beiträge: 6
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Dr. Possover ist tatsächlich jetzt im Elisabeth-Krankenhaus in Köln-Lindenthal und genießt einen ausgezeichneten Ruf. Das Krankenhaus selbst ist allerdings eher auf die Behandlung von Brustkrebs spezialisiert (was ja kein Ausschlusskriterium sein muss).

Von Leverkusen hatte ich auch schon einiges gehört.

Meine Mutter ist glücklicherweise zusatzversichert, aber eigentlich ist dieses Zweiklassen-Gesundheitssystem das Allerletzte...

Noch einmal vielen Dank und herzliche Grüße
Anja
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.04.2006, 16:30
Pünktchen Pünktchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 22
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Hallo,
meine Mutter hat auch seit Anfang 2005 die Diagnose Eierstockkrebs.Sie wurde im Klinikum Aachen operiert.
Sie war auch sehr zufrieden, war erst mal Krebsfrei.Im Sommer hatte sie einen Darmverschluß. Sie wurde bei uns in einem Minikrankenhaus operiert.
Es wurden auch wieder neue Tumore festgestellt.

Dort sagte man uns, dass nichts mehr zu machen sei und eine weitere Chemo keinen Sinn mehr hat.Das war schon der Hammer.

Sie ist kurz danach wieder nach Aachen ins Klinikum.

Von dort bekam sie die Empfehlung- Dr. Kurbacher, den auch DABU bereits erwähnt hat.Dieser hat sie wieder relativ gut hinbekommen, und hat sie jetzt in eine Spezialklinik nach Hammelburg ( Bayern) eingewieses.
Dort operiert ein Dr. Müller und dieser ist wohl auf seinem Gebiet ( Brust-und Eierstockkrebs) ein absolutes Genie.

Klar ist es eine große Entfernung,aber meine Mutter ist gestern operiert worden und hat gute Chancen noch einige schöne Jahre zu verbringen-(und sie war schon totgesagt.)

Also ich für meinen Teil kann Dr. Kurbacher nur empfehlen.Er hat wahnsinnig viel Ahnung. Er hat seit Anfang Januar in Bonn ein medizinisches Zentrum gegründet.
Ich denke man kann sich immer eine Meinung einholen.

Ich wünsche Euch alles Gute für Deine Mutter
Viele Grüe Pünktchen
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.04.2006, 23:59
anjalen anjalen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2006
Beiträge: 6
Standard AW: Erfahrungen mit Kliniken in Köln?

Inzwischen haben wir eine ganz schöne Odyssee hinter uns gebracht. Um es kurz zu machen: es ist nun doch alles ganz anders, der Tumor ist ein hochmalignes Lymphom, anscheinend lokal begrenzt (der Befund der Knochenmarkuntersuchung steht noch aus) und die Chemo beginnt gleich kommende Woche.

Diese ständige Unsicherheit war das Schlimmste, aber jetzt kann wenigstens die Behandlung losgehen.

NOCH EINMAL VIELEN DANK FÜR DIE ZAHLREICHEN RÜCKMELDUNGEN UND EUCH ALLEN ALLES GUTE !

Liebe Grüße aus Köln
Anja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:58 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD