Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Hinterbliebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.04.2011, 17:56
Mausi1985 Mausi1985 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Weimar
Beiträge: 58
Standard Ein neuer Stern am Himmel

Hallo ihr Lieben,

nun bin auch ich hier im Hinterbliebenenforum.

Meine Oma ist gestern um 4 Uhr über den Regenbogen gegangen
Sie ist ganz friedlich eingeschlafen.

Ich vermisse sie unglaublich

Aber ich durfte sie auf ihrem letzten Weg begleiten, noch einmal bei ihr sein, ihre Hand halten, sie in den Arm nehmen und ihr noch ein paar Dinge sagen, die mir auf dem Herzen lagen. Für den letzten Schritt hat sie jedoch einen Moment gewählt, als ich nicht in der Wohnung war.

Hier im Wohnzimmer steht ein Bild von Oma und Opa, jeweils daneben habe ich ein Teelicht angezündet.

Traurige Grüße

Susi
__________________
Es gibt einen neuen Stern am Himmel

Meine Oma 29.05.1933 - 25.04.2011

Ich vermisse dich!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.04.2011, 01:36
luise56 luise56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 225
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

.

Geändert von luise56 (10.04.2012 um 14:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.04.2011, 02:10
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 930
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Liebe Susi,

auch ein stiller Gruss von mir ...

Nun ist sie gut aufgehoben, hat keine Schmerzen, kein Leid mehr ...

Eines Tages wirst Du es schaffen, Deiner Oma das reinen Herzens zu gönnen -
wenn Du sie auch sicher immer vermissen wirst.

Doch diese Wunde wird eines Tages so klein geworden sein, dass Du lächeln
kannst wenn Du an sie denkst und nicht mehr weinen musst.

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben,
die lachen können.“


(Antoine de Saint Exupéry, Der kleine Prinz)
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2011, 10:58
Mausi1985 Mausi1985 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Weimar
Beiträge: 58
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Vielen lieben Dank euch beiden,

ja, die kommende Zeit wird nicht einfach werden.

Im Moment ist noch viel zu organisieren, wenn wir "Glück" haben, kann Omas Wohnung schon ab dem 1.6. neu vermietet werden, so dass wir in den nächsten vier Wochen noch ihre Wohnung ausräumen werden. Mein Vater und ein Bruder von ihm, der noch bis heute Nachmittag erstmal da ist, haben schon ein bisschen angefangen. Ich werde evtl am Wochenende auch nochmal rüber fahren und mir ein paar Erinnerungsstücke an sie mitnehmen.

Samstag in einer Woche fahr ich mit meinen "Pflegeeltern" erst einmal eine Woche in den Urlaub. Ich hoffe, ich komm da ein bisschen zur Ruhe.

Am 27.5. ist dann ihre Beerdigung, 2 Tage vor ihrem Geburtstag. Das wird nochmal richtig hart.

Ich komme mir noch immer vor, wie in einem Traum, aber ich wache nicht auf.

Habe gestern noch das Gedächtnisprotokoll geschrieben für die Beschwerde über den Notarzt. Die werde ich in den nächsten Tagen fertig schreiben und abschicken. Es bringt mir Oma zwar nicht zurück, aber so einem Menschen, der die Gefühle der Patienten und Angehörigen so mit Füßen tritt, muss die Meinung gesagt werden.

Liebe Grüße

Susi
__________________
Es gibt einen neuen Stern am Himmel

Meine Oma 29.05.1933 - 25.04.2011

Ich vermisse dich!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.04.2011, 11:49
edith57 edith57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 782
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Liebe Susi,

Ich komme dich gleich in deinem neuen Thread besuchen, damit du dich auch hier gleich ein wenig "heimelig" fühlen kannst und ich habe gesehen, dass du hier auch schon lieben Besuch hattest. Wie überall im Forum gibt es auch hier verständnisvolle und mitfühlende Menschen, die durch ihren Beistand alles ein wenig leichter machen.

Liebe Susi, das Ausräumen der Wohnung wird nochmal sehr schmerzhaft für euch werden. Da sind so viele Sachen, die deiner Oma viel bedeutet haben, die aber wahrscheinlich keiner von euch brauchen wird können. Es tut weh, solche Sachen weg zu geben, aber es wird unvermeidlich sein.

Schön finde ich, dass du dir ein paar Andenken an deine Oma mitnehmen möchtest. Ich habe von meiner Mama auch so ein paar Kleinigkeiten mitgenommen, ein paar Taschentücher mit ihrem Monogramm, ihren Regenschirm, ein paar Halstücher und besonders wichtig war mir ihre Halskette mit Kreuz-Anhänger, die sie immer trug und die ich seither Tag und Nacht trage. So ist meine Mama immer bei mir - egal wo ich auch bin, sie ist dabei und manchmal spüre ich sie fast körperlich.

Liebe Susi, deine Oma war dir so nahe - sie wird auch bei dir bleiben, wo immer du auch sein wirst.

Ganz liebe Grüße
Edith
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.04.2011, 19:32
Mausi1985 Mausi1985 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Weimar
Beiträge: 58
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Hallo liebe Edith,

danke dir für deinen Beitrag.

Nun ist der Pflegehund wieder weg und die ersten Sachen von Oma hier.
Nun bin ich wieder allein in meiner Wohnung und ich glaube, jetzt packt es mich erst so richtig. Die paar Tage mit dem Hund taten gut, aber jetzt ist nur noch Leere und ich .

Bin mit meinem Onkel und dem Hund noch eine große Runde gelaufen und wir haben noch viel miteinander gesprochen. Uns beiden standen mehr als einmal die Tränen in den Augen. Er und auch alle anderen Brüder von meinem Vater ziehen den Hut vor mir, was ich für Oma gemacht habe und wie ich bedingungslos für sie da war, gerade in der letzten Nacht. Sie fragen sich, wie sie das wieder gut machen können. Aber das müssen sie doch nicht! Ich hab das gern und von Herzen getan und bereue es nicht.

Habe mit meinem Vater ausgemacht, dass ich dieses Wochenende komme und schaue, was ich noch von Omas Sachen möchte. Er will sich außerdem nochmal in Ruhe mit mir unterhalten, am Montag war alles zu durcheinander. Ich weiß nur nicht, ob ich bei ihr in der Wohnung schlafe, ob ich dazu bereit bin. Ansonsten wird er meine Mutter wohl vor die Tatsache stellen, dass ich mal ne Nacht bei ihnen bin. Wird sich zeigen.

Ich versuche nun, mich ein bisschen zu beruhigen, werd ein wenig Ordnung in die Wohnung bringen, vielleicht noch etwas essen (hab heut bisher nur einen Salat im Magen) und mich dann auf die Arbeit vorbereiten. Ich weiß noch nicht, wie das morgen funktionieren soll, ich lass es einfach auf mich zukommen.

Liebe Grüße

Susi
__________________
Es gibt einen neuen Stern am Himmel

Meine Oma 29.05.1933 - 25.04.2011

Ich vermisse dich!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.04.2011, 21:09
Olli-Minden Olli-Minden ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 128
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Hallo Susi,

nachdem ich bisher nur Deinen Thread im Angehörigenforum verfolgt habe, wollte ich auch hier mal bei Dir vorbei lesen und Dir einen lieben Gruß da lassen.

Ich finde es traurig, dass Du jetzt, da der Hund nicht mehr bei Dir ist, wieder alleine bist. Tiere sind doch die besten Seelentröster. Sie verstehen einen auch ohne viele Worte.

Allein schon in Anbetracht dessen, was Du über Deine Oma geschrieben hast und wie Du immer für sie da gewesen bist, kann ich sehr gut nachvollziehen, dass Deine Familie nun das Gefühl hat, bei Dir etwas wieder gut machen zu müssen. Du hast Dich so aufopferungsvoll um sie gekümmert. Jedes mal, wenn ich einen Deiner Texte gelesen habe, habe ich in meinen Gedanken voller Bewunderung den Hut vor Dir gezogen. Ich bin mir sicher, dass sie nun aus dem Himmel auf Dich herab sieht und zu recht stolz ist, auf ihre Enkeltochter.

Ich hoffe und wünsche Dir, dass Du auch während der Trauerphase in diesem Forum immer auf das eine oder andere offene Ohr triffst und entsprechend aufgefangen wirst.

Liebe Grüße
Oliver
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.04.2011, 22:27
Mausi1985 Mausi1985 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Weimar
Beiträge: 58
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Hallo Oliver,

danke für deine lieben Worte.

Ja, hier im Forum finde ich momentan sehr großen Halt. Bin froh, dass ich es gefunden habe.

Ich werde jetzt versuchen, ein bisschen zu schlafen, damit ich Kraft für die Arbeit morgen habe.

Liebe Grüße

Susi
__________________
Es gibt einen neuen Stern am Himmel

Meine Oma 29.05.1933 - 25.04.2011

Ich vermisse dich!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.04.2011, 20:30
Mausi1985 Mausi1985 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Weimar
Beiträge: 58
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Hallo Oma,

nun ist wieder ein Tag ohne dich fast vorbei und ich kann es noch immer nicht glauben. Heut wollt ich dich anrufen, dass ich wie verabredet, morgen nach der Arbeit zu dir fahre. Ich hatte die Nummer schon gewählt und plötzlich gemerkt, dass ich nie wieder deine Stimme hören werde, dich nie wieder in den Arm nehmen kann.Es wäre morgen wieder unser Wochenende gewesen. Aber ich komme trotzdem und werde auch in deiner Wohnung übernachten, du hättest es sicher so gewollt.

Du fehlst mir so sehr!

War heute bei Sigrid und Franz, meinen "Pflegeeltern". Wir haben zusammen Kaffee getrunken und Sigrid sagte mit einmal "Sie wollte uns noch kennen lernen, mit uns Kaffee trinken gehen." Daran musste ich auch oft denken in den letzten Tagen. Ihr hättet euch bestimmt gut verstanden. Aber Jens hat die beiden schon kennen gelernt und versteht sich gut mit den beiden. Er hat sich gestern bei ihnen bedankt, dass sie mir so helfen und für mich da sind. So wie du es auch immer zu ihnen gesagt hast.

Du und ich, wir beide hatten noch so vieles gemeinsam vor. Noch vor ein paar Wochen hast du mit mir Pläne für den Sommer gemacht.

Deine Große, so hast du mich die letzten Wochen immer genannt
__________________
Es gibt einen neuen Stern am Himmel

Meine Oma 29.05.1933 - 25.04.2011

Ich vermisse dich!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.04.2011, 10:55
edith57 edith57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 782
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Liebe Susi,

Auch mir ist die ersten Monate nach dem Tod meiner Mama immer wieder plötzlich in den Sinn gekommen, sie anzurufen - so wie ich es jeden Tag gemacht habe. Um dann im nächsten Augenblick zu erschrecken, weil mir sofort klar wurde: es geht nicht mehr - sie wird nie mehr den Hörer abnehmen.....
Aber dann habe ich halt jedesmal in Gedanken mit ihr geredet, sie gefragt, wie es ihr geht und ihr erzählt, was mir wichtig war. Und das hat mich immer sehr beruhigt. Ich rede auch jetzt noch sehr oft mit ihr - sie ist seit fast 6 Jahren tot. Aber sie begleitet mich, wo immer ich auch hingehe und ein Foto von ihr ist immer dabei und auch ihre Halskette, ich habe dir davon schon erzählt.

Liebe Susi, ich wünsche dir, dass du am Wochenende in der Wohnung deiner Oma nochmal so richtig Abschied nehmen kannst von ihr. Du wirst dort übernachten und ich bin sicher, dass du dich wohl fühlen und ihr ganz nahe sein wirst.

Sie wird dir wahrscheinlich dein ganzes Leben lang fehlen, aber es wird sich im Laufe der Zeit besser anfühlen. Dieser ganz tiefe, fast körperliche Schmerz der Leere wandelt sich irgendwann in ein ganz liebevolles Gefühl, welches ein Lächeln auf dein Gesicht zaubern wird. Es wird noch lange dauern, aber es wird kommen.

LG Edith
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 30.04.2011, 20:48
Mausi1985 Mausi1985 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Weimar
Beiträge: 58
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Liebe Edith,

vielen lieben Dank für deinen Beitrag.

Bin nun wieder zu hause in meiner Wohnung, mit einem Großteil der Sachen von Oma, die ich behalten werde. Konnte noch nicht alles mitnehmen, da mein Auto zu klein ist.

Die erste Stunde, die ich gestern in der Wohnung war, saß ich im Wohnzimmer auf dem Boden, da, wo Omas Bett stand und hab geheult wie ein Schloßhund. Opas Bild in der Schrankwand hat mich angeschaut und irgendwann hörte es plötzlich auf, das weinen und ich saß da, sah sein Bild und Omas Bild hatte ich neben mir und ich konnte ein klein bisschen lächeln. Die beiden würden nicht wollen, dass ich so weine, hab ich mir dann gesagt.

Oma war mir so richtig nah, Opa auch, aber nicht so sehr, denn die Wohnung kannte er nicht. Ich hab dann auch relativ gut geschlafen, auch wenn es komisch war. Das Brummen vom Sauerstoffgerät hat gefehlt, hatte mich schon so an das Geräusch gewöhnt. Habe in dieser Nacht auch das erste Mal von Oma geträumt seit Montag. Es war seltsam, auch im Traum war sie nicht mehr da, aber plötzlich stand sie vor ihrer Wohnungstür. Dann haben wir uns unterhalten, weiß aber nicht mehr über was. Und dann bin ich aufgewacht, die Sonne schien schon und zum Fenster schaute eine Taube herein.

Habe nach dem Frühstück (großer Kaffee und 3 Kekse, mehr hab ich nicht runter gebracht ) erst die Sachen zusammengepackt und dann noch eine Nachbarin von Oma besucht. Sie kannten sich noch von früher, Opa und sie haben zusammen gearbeitet. Sie wusste schon, dass Oma gestorben ist, wollte sich aber mit mir noch ein bisschen unterhalten. Waren dann über 1,5 Stunden und ich musste mehrfach weinen. Oma hat ihr erzählt, wie froh sie ist, dass ich nun wieder näher bei ihr wohne und sie so oft besuchen komme.

Als ich wieder hier bei mir war, hab ich erst meine "Pflegeeltern" besucht. Sigrid hab ich einen Kaktus von Oma gegeben, sie hatte von denen ne richtig kleine Zucht. Sind so grün-weiß gestreift und sie hatte noch so viele davon. Das wollte Oma letztens schon, dass ich Sigrid einen mitbringe,da haben wir aber nicht mehr dran gedacht. Und dann hat Sigrid mir etwas erzählt, dass hat alle Staudämme von mir zum brechen gebracht. Sigrid wollte einen Strauß binden lassen für die Beerdigung und da hat ihr Mann dann gesagt "Da kommt aber auch eine Schleife drann mit "Ein letzter Gruß Sigrid und Franz"" Sigrid war so überrascht von ihrem Mann und ich erst. Sie haben sich zwar nie gesehen, die beiden und Oma, aber gerade Sigrid hat ein paar Mal mit ihr gesprochen. Ich bin mir sicher, sie hätten sich gut verstanden. Sigrid will mich evtl zur Beerdigung begleiten, will das nur vorher noch mit meinen Onkeln besprechen und sie muss sehen, dass sie frei bekommt. Sind ja noch ein paar Wochen Zeit bis dahin.

So, nun hör ich mal wieder auf mit schreiben und beruhige mich wieder.

Morgen ist hier eine Traktorparade zum 1. Mai und die geht bei den beiden am Haus entlang, die wollen wir uns ansehen und anschließend schön grillen. Eine kleine Ablenkung wird gut tun und Oma hätte es so gewollt.

Liebe Grüße

Susi
__________________
Es gibt einen neuen Stern am Himmel

Meine Oma 29.05.1933 - 25.04.2011

Ich vermisse dich!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.05.2011, 22:23
Mausi1985 Mausi1985 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Weimar
Beiträge: 58
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Hallo Oma,

nun ist es genau eine Woche her, dass mich die Schwester vom Pflegedienst angerufen und gefragt hat, ob ich zu dir kommen kann, Sonntag Abend 21.23 Uhr. Ist es wirklich schon eine ganze Woche? Manchmal kommt es mir vor, als wär es erst gestern gewesen. Wie schnell die Zeit vergeht.

Heute hatte ich den ersten richtig "guten" Tag. War bei Sigrid und Franz und wir waren den ganzen Tag draußen im Garten. Man sieht es mir auch an, hab richtig Farbe bekommen. Und ich hatte das erste Mal wieder richtig Hunger und Appetit. Beim grillen hab ich gefuttert, wie eine 7-köpfige Raupe: eine Bratwurst im Brötchen, ein großes Steak, zwei Grillspieße und riesige Berge Kartoffelsalat Ich hab den ganzen Tag von dir erzählen können ohne zu weinen. Nur jetzt hier beim schreiben fließen wieder die Tränen. Aber ich muss es los werden.

Jetzt sind es nur noch 5 Tage und dann fahren wir in den Urlaub. Du hattest dich für mich gefreut und auf die Karte, die ich dir geschrieben hätte. Denn Urlaubskarten hast du immer gesammelt.

Werde jetzt noch ein bisschen lesen und dann ins Bett gehen.

Deine Suse
__________________
Es gibt einen neuen Stern am Himmel

Meine Oma 29.05.1933 - 25.04.2011

Ich vermisse dich!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.05.2011, 10:42
edith57 edith57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 782
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Liebe Susi,

Schön, dass du einen richtig guten Tag gehabt hast und auch wieder mit Appetit gegessen hast. Deine Oma hat sich sicher darüber gefreut.

Dass du so viel weinen musst, ist sehr normal. Die seelische Anspannung braucht ein Ventil und es tut gut, den ganzen Schmerz einfach raus zu heulen. Wenn man eine Weile so richtig geweint hat, ist einem nachher wieder ein wenig leichter ums Herz. Schön, dass dir die Bilder von Opa und Oma nach dem langen Weinen ein zaghaftes Lächeln aufs Gesicht gezaubert haben.

Liebe Susi, ich wünsche dir von Herzen einen schönen Urlaub. Genieß die Tage, auch wenn es dir schwer ums Herz ist. Deine Oma würde sich nichts mehr wünschen, als dass du dich nun ein wenig erholen kannst - nach allem, was du die letzten Wochen geleistet hast.

LG Edith
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.05.2011, 11:12
Mausi1985 Mausi1985 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Weimar
Beiträge: 58
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Liebe Edith,

ja, auf den Urlaub freue ich mich trotz allem. Einfach ein paar Tage raus kommen, etwas anderes sehen und abschalten.

Oma hätte gewollt, dass ich den Urlaub mache, egal was ist. Und ich werde auch versuchen, ihn zu genießen. So hart wie es ist, aber jetzt kann ich "beruhigt" in den Urlaub fahren. Wenn sie noch da wäre, hätt ich nicht gewusst, ob ich tatsächlich gefahren wäre. Zu groß wäre die Angst gewesen, dass etwas passiert, wenn ich nicht da bin.

Seit ich am Wochenende nochmal in der Wohnung war, geht es mir besser. Ich glaube, es war gut so, dass ich es gemacht habe, auch wenn es einige in meiner Umgebung nicht verstehen konnten, dass ich in der Wohnung schlafe. Ich konnte ihr noch einmal richtig nah sein, hab sie regelrecht gespürt und hab es dann wohl erst richtig realisiert, dass sie nicht mehr da ist.

Die letzten Tage hab ich kaum noch geweint. Aber ich bin sicher, je näher die Beerdigung kommt, dass es wieder schlimmer wird. Aber daran mag ich jetzt noch nicht denken.

So, ich werde nun noch die Wäsche aufhängen und mich dann langsam für die Arbeit fertig machen.

LG Susi
__________________
Es gibt einen neuen Stern am Himmel

Meine Oma 29.05.1933 - 25.04.2011

Ich vermisse dich!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.05.2011, 12:31
edith57 edith57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 782
Standard AW: Ein neuer Stern am Himmel

Liebe Susi,

Vielleicht hilft es dir, wenn du dich ganz persönlich in die Trauerfeier einbringen kannst, wenn du z.B. Lieder aussuchst, die dann bei der Trauerfeier gespielt werden oder wenn du noch ein paar ganz persönliche Worte an deine Oma richtest vor der versammelten Trauergemeinde. Natürlich musst du das mit deinem Vater und deinen Onkels absprechen, aber ich bin fast sicher, dass sie dir das nicht verwehren würden, nach allem, was du für deine Oma getan hast.

Du könntest so noch einmal ganz bewusst und ganz persönlich von ihr Abschied nehmen und würdest nicht einfach nur da sitzen und alles über dich ergehen lassen müssen. Mir hat damals der Gedanke sehr geholfen, dass meiner Mama die Trauerfeier sehr gefallen hätte.

Aber vielleicht wird dir das auch zu schwer fallen, dann ist es auch gut. Vielleicht tröstet dich aber der Gedanke, dass es ihr zum Schluß wirklich schlecht gegangen ist und der Tod für sie eine Erlösung war - dass sie jetzt endgültig ihre Ruhe finden und ohne Schmerzen und Angst bei ihrem lieben Mann sein darf.

Liebe Grüße
Edith
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD