Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 31.12.2017, 12:02
hierfalsch hierfalsch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2012
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 337
Standard AW: Unfreiwillig im Wechsel

Hallo Banditin,

Ich habe in der EC auch geblutet wie ..... . Und zwar hat die Chemo wie es aussah jeweils die Blutung ausgelöst. Ich habe diese Krankenhaus Einlagen verwendet und musste noch DAMIT ständig wechseln, ich war froh, dass ich sowieso im Krankenhaus lag und daher unter Kontrolle war, hatte echt das Gefühl zu verbluten...
Jedenfalls gibt es Tabletten, die die Blutung etwas reduzieren, die hat mir meine Gyn gegeben, nachdem sich mein Brustzentrum nicht dazu durchringen konnte die Eierstöcke lahmzulegen. ("Wir warten noch etwas" ging nahtlos über in "Jetzt lohnt es nicht mehr" *grummel*)
Danach könntest Du fragen. Ansonsten hab ich nur die Erkenntnis, dass der Mensch unheimlich viel Blut verlieren kann ohne zu verbluten im Angebot...
Halt durch, Du schaffst das!!!!!!!!!

Geändert von gitti2002 (02.01.2018 um 18:38 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 31.12.2017, 12:57
Banditin Banditin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 84
Standard AW: Unfreiwillig im Wechsel

Hallo hierfalsch,

😂 du hast es voll auf den Punkt gebracht - ich hab mich nur nicht getraut es so zu schreiben 🐷
Ich werd mal meinen Doc nach solch einer Med fragen.
In der Zwischenzeit wäre ich froh über den Wechsel, denn die Wasserzysten sind prall und schmerzen. Manchmal frag ich mich, ob das nicht schon alles reicht.
Danke fürs Mutmachen liebe hier falsch. Ich denke du verstehst was ich meine.

LG
Banditin
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 31.12.2017, 15:33
hierfalsch hierfalsch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2012
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 337
Standard AW: Unfreiwillig im Wechsel

Also, ich bereue rückblickend, dass ich bzgl der Eierstöcke damals nicht hart geblieben bin. Ich dachte, die warten mit GRUND ab und wollte daher nicht ständig jammern (Was sein muss muss sein), dabei haben sie mich anscheinend nur nicht für voll genommen.

Wenn Du also die Kraft aufbringst, könntest Du auf den Tisch hauen...

Wenn Du die Kraft nicht aufbringst: Wenn es bei Dir läuft wie bei mir, kommen
noch zwei Blutungen, bis zum künstlichen Wechsel. Mit diesen "schwächer bluten" Tabletten bekommst Du die rum. *toitoitoi*
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 03.01.2018, 22:55
Banditin Banditin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 84
Standard AW: Unfreiwillig im Wechsel

Update - ich krieg die Krise

Nach 2 Tagen Pause und prallwerdende Wasserzysten haben die Blutungen wieder eingesetzt. Heute war der 4. Tag 🙈 aber Gott sei Dank diesmal nicht so schlimm wie die 14 Tage. Mal sehen, was die nächsten Tage bringen und der Onko dazu sagt.

Banditin
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 12.03.2018, 14:29
Banditin Banditin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 84
Standard AW: Unfreiwillig im Wechsel

Update

Bei der 4. EC hatte ich immer noch meine Periode (4 Wochen lang) .
Der Onko wollte mich schon zur Ausschabung schicken - das hat mein eitler Körper anscheinend gehört und endlich nachgegeben.
Jetzt während der Paclis bleibt sie endlich aus.
Die Hitzewallungen sind gigantisch - auch im Wechsel mal mit heißen, dann kalten Füßen.
Am Freitag sind Pacli Nr. 7 und Herceptin Nr. 3 dran - es geht vorwärts

Viele Grüße

Banditin
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 12.03.2018, 17:41
hierfalsch hierfalsch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2012
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 337
Standard AW: Unfreiwillig im Wechsel

Ja Banditin, alles wie bei mir damals. (s.o.) Das mit den MEGA Hitzewallungen (heiß - kalt - heiß - kalt...) wurde bei mir nach der Chemo bald besser und das obwohl ich Enantone UND Tamoxifen nehme also hormonelle Doppelblockade.
Es ist nicht WEG, das wäre gelogen. Es ist lästig und störend, insbesondere im Sommer, ich trage Schichten und reiße mir xmal am Tag die Kleider vom Leib... Aber es ist ABSOLUT kein Vergleich zu der Situation in und kurz nach der Chemo. Insbesondere dieses "Hitzewallung während Füße wie Eisklötze" hatte ich tatsächlich seit Monaten nicht.
Also: Halte durch. Das wird wieder besser!!!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 19.03.2018, 21:53
Banditin Banditin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 84
Standard AW: Unfreiwillig im Wechsel

Hallo hierfalsch,

Danke fürs Mut machen - also 5 x noch, dann wird es besser - wenn nicht, werde ich mich bei dir beschweren.

Liebe Grüße

Banditin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemo nebenwirkungen, monatsblutung, periode, wechsel


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD