Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.03.2013, 18:44
schreck schreck ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2012
Beiträge: 16
Standard Endphase cll

Hallo an alle, ich stehe noch unter schock. Der hausarzt meines vaters hat mir heute am telefon gesagt, dass mein vater nun in die endphase der cll bekannt seit 2006 eintritt und nunmehr nur noch ein paar wochen bleiben. Damit hatte ich nicht gerechnet. Ich stehe total neben mir. Meine eltern wissen noch nichts. Gruesse schreck
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.03.2013, 21:43
Mina2486 Mina2486 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2012
Beiträge: 69
Standard AW: Endphase cll

Hallo Schreck,

es tut mir sehr Leid das du dich fast genau in der selben Situation wie ich befindest. Bei meiner Mama wurde im Sep.'12 Lungenkrebs festgestellt, seitdem kämpft sie wie eine Löwin.. aber auch ich weiß das es bald nicht mehr wie früher sein wird & der Gedanke daran tut so sehr weh.

Ich wünsche dir alles Gute und Kraft für diese Zeit.

Liebe Grüße
Mandy
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2013, 10:01
Bernd51 Bernd51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: bei Berlin
Beiträge: 136
Standard AW: Endphase cll

Hallo,

Endstadium CLL? Hab ich noch nie gehört. Man bekommt durch die CLL div. üble Krankheiten,
aber ein direktes Endstadium.
Wieso Hausarzt? Mit Cll geht man zum Hämatologen.
Sorry, das mit dem Endstadium verwirrt mich etwas. Ich habe diese Seuche seit 2005.
Deinem Vater und Dir wünsche ich alles Gute.

LG Bernd
__________________
August 2005 Cll Diagnose. 2011 Chemo BR, danach Remission
aber Antikörpermangelsyndrom.Wurde behandelt
Im 11/2012 festgestellt:
1 Adenosquamöses Karzinom 80% plus 20% neuroendokrine Differenzierung.
Stadium T1N0M0, operativ re.Oberlappen entfernt. Galt als geheilt.
Dez. 2013 wieder ein Ding im linken Oberlappen entdeckt.
Der Knubbel im linken Oberlappen hat sich als Plattenepithelkarzinom erwiesen. Wurde in 2 Operationen am 30.1. und 5.2.14 entfernt.
Gelte mal wieder als geheilt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.03.2013, 13:17
schreck schreck ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2012
Beiträge: 16
Standard AW: Endphase cll

Hallo,

erstmal entschuldigung ich habe mich gar nicht vorgestellt- ich war/ bin sooo durch den Wind. Ich bin weiblich 44 Jahre und mein Papa ist 70 Jahre jung.
Es gibt nichts neues was mich noch mehr verwirrt. Mein Vater hat die cll seit 2006. Mal mit chemo mal ohne weil die blutwerte ok waren. Mein Papa ist ein alter Ostpreuse mit sehr gutem Humor. Krebs was ist das hat sich mir nicht vorgestellt interessiert mich nicht. Hat alle Behandlungen immer tapfer ohne Murren ertragen. Nur war er vier Wochen im Krankenhaus - Harnwegsentzuendung, hat sich dort noch einen Magen Darminfekt eingefangen. Er ist nun seit 2 Wochen zu Hause. Von November letzten Jahres hat er 16 Kilo abgenommen - nun ind en zwei Wochen zu hause wieder 2 zugenommen er wiegt jetzt 86 Kilo. Ich empfinde Zunahme als ein gutes Zeichen. Der Hausarzt hat mir am Telefon gesagt wir kommen jetzt in die Endphase der CLL und er hat nur noch ein paar Wochen. Ich verstehe das alles nicht - gestern wurde Blut abgenommen heute ist Gespräch. Wie kann er sowas sagen oder verstirbt mein Papa jetzt an deen Infekten?
Lieber Bernd ich wünsche Dir alles Gute Du weist auch wovon Du sprichst. Wie tapfer muss man sein...
Liebe Mandy dir und deiner Mam auch alles Gute - es ist alles so irrreal.

Liebe Grüsse Susanne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD