Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Hinterbliebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.07.2015, 15:56
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard Bis zum Mond und zurück

Meine liebe Mama,

Ich habe lange darüber nachgedacht, was ich dir gerne noch alles gesagt hätte.
Aber ich denke dafür hätte ein ganzes Leben niemals ausgereicht und das Wichtigste hab ich dir ohnehin jeden Tag gesagt:
Dass ich dich unendlich lieb hab.

Du warst mein Mutmacher, mein Seelentröster, mein Ratgeber und mein Zufluchtsort.
Wo du warst war ich zu Hause und seit du weg bist bin ich nirgends mehr daheim.

So hatte ich mir mein Leben nicht vorgestellt.
Ich hatte mir so sehr gewünscht, dass wir gemeinsam aus dieser Sackgasse herausgefunden hätten.
Aber es gibt niemanden, mit dem ich mich lieber verlaufen hätte, als mit dir.

Ich weiß nicht wo du jetzt bist,
aber bitte versprich mir, dass du dort auf mich wartest.

Ich hab dich so lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.07.2015, 09:19
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Meine liebe Mama,

Am Anfang hatte ich noch das Gefühl du wärst irgendwo, ich würde dich spüren, aber du bist weg,
und der Gedanke, dass ich dich nie mehr wieder sehen werde, tut unfassbar weh.

Ich hab dir so viel zu erzählen, es passieren so viele Dinge.
Aber du bist nicht da.

Du fehlst mir so Mama.
Ich hab dich wahnsinnig lieb.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.07.2015, 13:36
Sternchen912 Sternchen912 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Rheingau
Beiträge: 13
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Hallo liebe Jüngste,

mein herzliches Beileid zum Verlust deiner Mama,
ich habe im Dezember meine Mama verloren, nur knapp 3 Wochen nach der Diagnose. Ich bin ein sehr trauriger Mensch geworden.
An der Oberfläche sieht es aus als würde es besser, aber tief innen nicht.
Meine Mama war meine beste Freundin, die allerbeste Mama, ich habe sie immer zuerst angerufen wenn es etwas neues gab, habe sie um Rat gefragt, viel Zeit mit ihr verbracht. Ich war sehr eng mit ihr so wie ihr auch.
Es tut so unsagbar weh das es nie wieder so sein wird.
Manchmal weiss ich gar nicht wohin mit meinen Gedanken,
ich wünsche dir von Herzen alles Gute, viel Kraft und ein paar tolle Menschen um dich rum.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.07.2015, 19:43
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Hallo Sternchen,
Danke für dein netteskommentar.
Deine Worte fühlen sich irgendwie an, als hätte ich sie selbst geschrieben.
Dass du deine Mama verloren hast und ihr nur noch so wenig Zeit hattet, tut mir wahnsinnig leid.

Ich finde das Leben zur Zeit wahnsinnig unfair, und egal wer um mich herum ist, ich fühle mich alleine.
Ich hoffe, dass wenigstens dieses Gefühl irgendwann nachlässt.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.07.2015, 07:14
Sternchen912 Sternchen912 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Rheingau
Beiträge: 13
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Liebe Jüngste,
das mit dem alleine sein kenne ich, ich nehme vieles sehr persönlich und es haben sich auch ein paar Freundschaften erledigt.
Einfach weil manch einer sich nicht richtig verhalten hat.

Ich habe zwar einen lieben Mann (wir haben 2 Monate bevor die Diagnose kam geheiratet) und wir verbringen auch viel Zeit mit Papa aber doch komme ich mir alleine vor, sie fehlt mir so unendlich.
Manche Tage sind so leer, das ich gar nicht weiss wohin mit meine Gedanken.
Leider habe ich keine Geschwister.

Habt ihr eigentlich schon geheiratet oder hattet ihr es dann doch verschoben?

Was mir gut hilft ist, das ich mir schon bei der Trauerzeige ein Symbol für meine Mama ausgesucht habe, den Raffael Engel, den mochten wir immer beide sehr.
Somit ist der jetzt überall bei mir, und das tut etwas gut.

Falls du Interesse an weiterem Austausch hast würde ich mich freuen, gerne auch per Nachricht :-)

Alles Liebe weiterhin für dich
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.08.2015, 09:39
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Hallo Sternchen,

Am 29.05. haben wir standesamtlich geheiratet, da war sie noch dabei.
Am 04.06. ist sie dann verstorben und letzte Woche am 01.08. war die kirchliche Feier und das große Fest. Ohne sie.
Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen - gerne per Nachricht :-)

Liebe Mama,

Über zwei Monate bist du nun weg. Und jeder Tag ist quälend leer und es schmerzt tief in mir, dass du nicht mehr da bist.
Die Hochzeit war sehr schön Mama. Die Frisur ist zwar wieder aufgegangen (und sah gar nicht so aus wie bei unserem probe Termin damals) und der Typ oben bei der Location war natürlich ungut wie eh und je, aber ich hab den Tag sehr genossen und alle hatten Spaß, wir haben bis halb 8 in der Früh getanzt.
Seit du weg bist Mama, ist alles anders. Ich vermisse dich so sehr.
Und ich hoff du hast gespürt, dass wir an deinem Geburtstag alle an dich gedacht haben. Sogar Tante bist du an diesem Tag noch einmal geworden, und alle hoffen, dass du jetzt der Schutzengel vom kleinen Philipp bist.

Ich hab dich lieb Mama!
Bis zum Mond und zurück.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377

Geändert von diejüngste (08.08.2015 um 09:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.08.2015, 17:44
Kyra83 Kyra83 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2015
Beiträge: 28
Frage AW: Bis zum Mond und zurück

Hallo,

ich weiß gar nicht so Recht ob ich hier richtig bin.
Habe mich gerade hier angemeldet und weiß noch nicht wie das hier alles funktioniert.
Entschuldigt bitte wenn ich hier einfach so rein platze.
Ich habe vor 4 Monaten meine Mama verloren und fühle mich trotz Familie oft alleine mit meiner Trauer.
Nun hoffe ich, dass ich mich hier etwas austauschen kann.

Liebe Grüße
Kyra
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.08.2015, 16:24
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Mama,
Ich vermisse dich so sehr.
Ich habe heut die Blumen umgetopft, die ich dir zu Muttertag geschenkt habe.
Ich denke viel an dich.

Ich hab dich so sehr lieb.
Dein Scheisserle
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.09.2015, 13:34
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Meine liebe Mama,

manchmal habe ich das Gefühl, dass ich viel zu wenig Zeit damit verbringe, an dich zu denken, dabei bin ich den ganzen Tag gedanklich nur bei dir.
In unserem Wohnzimmer brennt, seit du gegangen bist, immer ein Grablicht für Dich. Und gerade eben habe ich in meiner Geldbörse das Hop on/off Busticket aus Berlin gefunden, datiert mit Juli 2012.
Ich kann gar nicht glauben, dass der Urlaub mit dir schon so lange her sein soll.

Am Freitag bist du 3 Monate weg, Mama.
Und ich habe das Gefühl, ich werde nie mehr darüber hinweg kommen.

Ich hab dich lieb Mama und ich vermiss dich so sehr.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.09.2015, 11:32
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Ich hab dich so sehr lieb Mama.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05.09.2015, 11:59
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Meine liebe Mama,

an manchen Tagen quält es mich noch viel mehr als sonst, dass Du nicht mehr da bist. Ich würde Dich so sehr brauchen.
Der Sukkulent neben dem Christdorn ist eingegangen, weil ich ihn nicht gestützt hab, bzw. zu spät, und generell muss ich irgendwie alle deine Pflanzen umtopfen, und ich hab Angst, dass ich sie dabei umbringe.
Aber deinen Muttertagsblümchen geht es gut. Laut Internet halten die ewig und man muss sie auch nicht allzu oft gießen. Das sind gute Aussichten, ich möchte sie nämlich gern für immer hier stehen haben und an Dich dennken, wenn ich sie anseh.

Vor deinem Wohnzimmer wütet die Baustelle vom Haus gegenüber seit du weg bist, irgendwie lustig, wie das Leben so spielt. Du wärst bei dem Lärm sicher wahnsinnig unglücklich gewesen.
Ich war schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr in deiner Wohnung. Irgendwie habe ich Angst davor. Es tut schon sonst so weh, aber in deiner Wohnung ist es immer noch schlimmer.

Aber morgen werde ich mit Anja rüber fahren und ein paar Pflanzen zu mir holen. Auch den Gummibaum, den du mir damals beim Einzug geschenkt hast.

Generell passiert gerade so viel in meinem Leben Mama, aber du bist nicht da um dir davon zu erzählen.

Ich vermisse Dich so über alle Maßen Mama.
Ich hab dich so sehr lieb.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.09.2015, 18:46
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Meine liebe Mama,

es passiert so viel gerade in meinem Leben,
aber du bist nicht da, um dir davon zu erzählen.
Ich kann noch immer nicht glauben, dass du weg bist,
muss mich manchmal selbst daran erinnern,
dass ich dich nie wieder sehen werde.

Ich vermisse Dich so sehr.
Ich hab dich lieb Mama.

deine Mickey Mouse
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.09.2015, 22:26
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Meine liebe Mama,

heute vor einem Jahr hab ich mich gerade auf deinen Balkon gesetzt, den Befund vom Lüngenröntgen in der Hand, und ich hab versucht zuentziffern, was die Ärztin genau geschrieben hat.
Ich hab so viel geweint. Und seither ist nichts mehr wie es einmal war.

Ich kann gar nicht glauben, dass es nun ein Jahr her ist und du gar nicht mehr da bist. Hätte man mich vor einem Jahr gefragt wie ich mir meine Zukunft vorstelle, alles hätte ich mir ausmalen können, aber niemals das.
Ich war heute mit Ingo, Katrin und den Mädels in diesem Wildtierpark in Ernstbrunn. Es war ein sehr schöner Tag und wir haben auch über dich gesprochen. Ingo und ich reden sonst nicht so viel über Dich, aber auch er wusste genau, dass wir morgen vor einem Jahr gemeinsam das erste mal ins AKH gefahren sind. Er hat auch erzählt, dass er ein schlechtes Gewissen hat, weil er nicht mehr bei Dir im Krankenhaus war. Er meint du dachtest vielleicht, dass er alle Hoffnungen aufgegeben hätte.
Ich weiß nicht was er damals gedacht hat, als er so wenig bei dir war, Mama, aber ich versuch mir deine Ratschläge nun mehr zu Herzen zu nehmen und urteile nicht darüber.

Ich hab auch seit ein paar Tagen nicht mehr geraucht und wieder mit Sport angefangen, ich ess sehr gesund (und gestern hab ich Ingwer Knoblauch Tee getrunken, kannst Du dir das vorstellen?), aber heute war so ein schlechter Tag. Am Weg nach Hause im Auto hab ich erstmal richtig zu heulen angefangen und dann hat mich auch jede Kleinigkeit zum rasen gebracht.

Manchmal denk ich, dass ich in den letzten zwölf Monaten noch nicht mal realisiert hab, welche Diagnose du da eigentlich bekommen hast und was das eigentlich bedeutet, und nun bist du schon gar nicht mehr da.
Wie kann man von mir erwarten, dass ich versteh, was gerade passiert. Ich kann nicht glauben, dass ich einen Brief an Dich auf deiner eigenen Beerdigung, auf der Beerdigung meiner allerliebsten Mama, vorgelesen hab. Ich kann mich erinnern, wie ich mein Gesicht an deine Hand gedrückt hab, als wir an deinem Bett gesessen sind, ich wollte mich unbedingt für immer daran erinnern, wie sich deine tröstende Hand anfühlt, wie deine Haut riecht. Aber ich will nicht begreifen, dass es vor drei Monaten das letzte mal gewesen sein soll.

Ich vermiss Dich so unendlich Mama.
Wieso bist du nicht mehr da, obwohl ich dich so sehr brauchen würde.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.09.2015, 09:16
BOZ BOZ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 114
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Liebe Antonia,

ich denke oft an dich.
Es tut mir leid, dass Du so leidest.
Eine schöne Überschrift hast du gewählt. Sicherlich angelehnt an die Hasen Geschichte. Ein tolles Buch. Da fällt mir ein, habe ich meinem Papa auch mal eine Keksdose von zum Vatertag geschenkt. Weißt Du eigentlich wie lieb ich Dich habe, stand drauf.

In Deinen Worten spürt man, was ein tolles Verhältnis Du und Deine Mama habt.
Ich hoffe der Schmerz wird erträglicher und weicht den schönen Erinnerungen.

Ich denke gerade auch oft an die Zeit vor einem Jahr, als wir beide mit dem Thema Krebs konfrontiert wurden.

Mein Papa darf noch leben. Aber ich spüre wieder so deutlich, dass wenig Zeit bleiben wird.

Melde Dich wieder liebe Antonia.

Viele Grüße

Boz
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.10.2015, 11:17
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 131
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Hallo liebe BOZ,

ich freue mich sehr von Dir zu lesen. Habe ständig nach deinem Tagebuch gesucht um sicherzugehen, dass es deinem Papa noch gut geht.
Ich freue mich sehr für Euch, ich hoffe ihr habt noch sehr lange eine schöne Zeit.
Ja, mit der Zeile hast du recht. Das hat meine Mama zu mir und der Tochter meines Bruders ständig gesagt, ich hab dich lieb - bis zum Mond und zurück.
Und das möchte sie auch auf ihrem Grabstein stehen haben.
Ich hab Euch lieb, bis zum Mond und zurück, und jetzt noch viel weiter.
Manchmal ist es immer noch unbegreiflich.
Werde gleich in deinem Tagebuch lesen gehen, ob es etwas neues gibt!
Ich wünsch dir und deinem Papa alles alles alles Liebe.
Antonia
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:25 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD