PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : allergische Reaktion auf Carboplatin


Anja B.
07.12.2005, 18:04
Hallo an alle,

bei meiner Freundin wurde vor kurzem ein Rezidiv festgestellt. Bis jetzt hat
sie zweimal Taxol/Carboplatin bekommen, wobei beim letzen Mal
schon am zweiten Tag während der Carboplatingabe allergische Reaktionen
wie Ausschlag und Fieber (das erst gegen Abend) auftraten.
Vorgestern hat sie wieder Taxol bekommen und heute (absichtlich mit
einem Tag abstand) Carboplatin. Heute wieder der Ausschlag.
Jetzt werden sie das C. absetzen und nur noch mit Taxol weitermachen.

Der Arzt meinte vor der nächsten Gabe im Januar könnten sie eh nix machen, obwohl er nur ungern auf das Carboplatin verzichtet. Aber das würden sie ihr nicht mehr geben wollen, weil sie dann daran sterben könnte. So der etwaige Wortlaut des Arztes.

Kann man denn wirklich nichts anderes geben?

Oder ab Januar was anderes -gleichwertiges wie Carboplatin- zum Taxol?

LG Anja

Christine R.
07.12.2005, 18:46
Doch, evt kann man das Carboplatin in kürzeren Zeitabständen in sog. "Miniportionen" geben wo kein Flash auftritt.
Z. B. jede zweite Woche nur die halbe Portionen oder jede Woche die Drittel Portion. Das ist ohne weiteres möglich.
Tatsache ist halt, das Ovarialkarzinom sehr sensibel auf platinhaltige Chemos reagiert. Wäre schade drum, wenn man es nicht geben könnte
Vielleicht stellst du deine Frage mal unter www.ago-ovar. de
Hier bekommst du in relativ kurzer Zeit Expertenmeinung

Gruss
Christine

Christine R.
07.12.2005, 18:47
verzeih es soll richtig heissen www.ago-ovar.de

Christine R.
07.12.2005, 18:48
herrje

www.ago-ovar.de

Anja B.
07.12.2005, 19:16
Hallo Christine,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Werde es gleich mal ins
andere Forum stellen.

LG Anja

Claudia F.
08.12.2005, 21:50
Hallo Anja B.,

habe auch allergisch auf Carboplatin reagiert und deshalb im Vorlauf entsprechende Antiallergika bekommen und wenn dann doch zwischendurch allergische Reaktionen auftraten, wurden Antiallergika nachgespritzt.

Daß allergische Reaktionen sehr problematisch werden können, ist wohl wahr, aber wenn sich die Ärzte darauf einrichten, kann man sie auch beherrschen. Bei mir war die erneute Gabe von Carboplatin im positiven Sinn sehr wirkungsvoll.

Liebe Grüße
Claudia