Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.09.2010, 08:38
DaniB. DaniB. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 20
Standard Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Hallo,
ich hoffe das ich hier richtig bin!
Meine Mam ist an Nierenkrebs erkrankt. Im letzten Oktober wurde Sie mit starken Rücken und Bauchschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde dann noch Ultraschall und Röntgen nichts festgestellt. Nachdem Sie dann auf einen normale Station gelegt wurde, bekam sie Schmerzmittel zugeführt und das war es. Als wir Sie am nächsten Morgen besuchen wollten, wurde uns von dem Pflegepersonal mitgeteilt, das Sie auf der IMC liegt und Ihr Zustand sehr schlecht sei. Sind dann sofort dort hin und dort hat uns der unfreundliche Arzt nur mitgeteilt, das der HB in der Nacht auf 7 gefallen ist und nun nur noch 2 beträgt und Sie sie sofort mit dem Heli in ein anderes Krankenhaus verlegen müssen, da wohl die Aorta im Bauch geplatzt ist. Daraufhin war der Arzt wieder verschwunden und wir wurden dort stehen gelassen. In dem anderen Krankenhaus wurde sie dann 7 Stunden operiert und hat es nach 4Wochen künstlichem Koma und 4 Woche Reha überlebt, was die Ärzte selbst für ein kleines Wunder gehalten haben, da so etwas zu 90% nicht überlebt wird und so etwas in einem Alter von 46 Jahren eigentlich gar nicht auftritt. Dem Ärzteteam und dem ganzen Pflegepersonal sind wir immer noch sehr sehr dankbar.
Nachdem Sie sich dann sehr gut erholt hat kam dann der nächste Schlag
Am 20.08 hatte Sie wieder sehr dolle Rückenschmerzen und die Schmerzen zogen bis in den Bauch, genau das selbe wie das letzte mal. Opa hat Sie dann gleich ins Krankenhaus gefahren. Dort wurde sie sofort ins CT geschoben und auf den Bildern hat man dann gesehen, das sich Flüssigkeit im Bauch befindet. Daraufhin haben Sie sie in den OP geschoben, die Blutung gestillt und uns dann gesagt, das sie sich in den Bauch nicht zurechtfinden und Sie sie sofort in ein anderes Krankenhaus verlegen müssen. Wir wollten dann gern, das Sie dort hinkommt, wo sie das letzte mal auch war, aber dort war leider kein OP Platz und auch kein Intensivbett frei. Somit kam dann der Rettungshubschrauber und sie wurde in ein anderes Krankehaus geflogen. Dort wurde Sie dann nochmal 6 Stunden operiert. Während der OP musste sie reanimiert werden und hat insgesamt 14 Liter Blut bekommen. Danach lag Sie dann auf der Intensivstation und der Zustand war Lebensbedrohlich. Am Montag ging es Ihr dann schon ein wenig besser und die Ärzte haben Sie aufwachen lassen. An diesem Tag wurde uns dann auch mitgeteilt, dass sich an der Niere ein sehr sehr großer Tumor gebildet hat, aus dem Sie geblutet hat. Dieser Tumor hatte sich schon durch das Zwergfell gefressen und es war auch schon ein bisschen an der Lunge. Von dem Tumor wurde dann eine Gewebeprobe eingeschickt und das Ergebnis lautet dann, das es ein bösartiges Sarkrom ist, was nicht mehr heilbar ist, man kann es nur noch stoppen. Das war dann der nächste Schlag für uns, man wusste gar nicht was man machen sollte. Am Dienstag morgen hat Mama dann schon wieder allein geatmet und wo wir sie am Nachmittag besucht haben, hat sie auch schon wieder reagiert und wusste auch wer wir sind. Wo Papa dann am Mittwoch morgen angerufen hat und nach dem Zustand gefragt hat, waren die Ärzte überhaupt nicht zufrieden und mussten erst mal diagnostizieren, wo es her kam. Eine Stunde später bekamen wir dann den Anruf, das es sich um einen Darmriss handelte. Mama wurde sofort in den OP geschoben. Haben von dem Darm ein Stück weggenommen und dann wieder geschlossen. Der Zustand war wieder Lebensbedrohlich und die Ärzte haben uns schon darauf vorbereitet, dass es zu einer Blutvergiftung kommen kann, da halt von dem Inhalt des Darms was in den Bauch gedrungen ist. Dieses Fall traf dann leider auch noch ein und Mama bekommt die höchste Dosis des Antibiotikums. 2 Tage später war der Zustand dann etwas besser, bis dann wieder die nächste schlechte Nachricht kam. Ein Keim hat sich eingeschlichen, der dem Blut die ganze Flüssigkeit entzieht. Dieser Keim ist so resistent, das nur noch wenige Antibiotikums dagegen helfen. Somit musste erst getestet werden, welches denn anschlägt. Nachdem dann eines gefunden wurde, hielt dieses leider nur 4Tage und dann musste das nächste ran. Der Bauch ist seit der Darm OP immer noch offen und wird alle 2 Tage gespült. Sie liegt jetzt schon seit 3 Wochen im künstlichen Koma und wir können nichts tun als warten.
Hat jemand von euch schon einmal so etwas miterlebt und kann mir vielleicht ein bisschen die Angst nehmen. Sie weiß ja auch noch gar nichts von Ihrem Krebs und ich habe Angst das Sie danach keine Kraft mehr hat gegen den Krebs an zu kämpfen. Über Antworten und Hilfe wäre ich euch sehr dankbar
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.09.2010, 10:16
silverlady silverlady ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 1.990
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

hallo Dani

da deine Mutter ein Sarkom hat, bist du vermutlich hier im Nierenkrebsbereich falsch. Schreibe deine Geschichte, möglichst mit einer genauen Diagnose, im Sarkombereich.

Dort sind Betroffene und Angehörige die dir bestimmt besser helfen können.

alles Gute für euch
silverlady
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.09.2010, 16:41
flora flora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 59
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

hallo Dani,
es ist zwar schon ein paar Tage her,daß Du geschrieben hast - und ich hoffe, daß sich der Zustand Deiner Mutter stabilisiert hat - ich hoffe mein Tip kann Euch helfen.
Ruf mal bei der Anlaufstelle für Niernekrebs-Patienten an,die haben dort kompetente Leute, die sich mit Nierenproblemen UND Sarkomen auskennen. Vielleicht können sie Euch auch ein Krankenhaus oder spezielle Ärzte empfehlen.
Schau bitte auch in diesen Thread, dort findest du eine Anlaufstelle für Nierenkrebs-Patienten Infothread für Nierenkrebs-Patienten
Alles Gute!!
Flora

Geändert von Birdie (09.09.2012 um 00:07 Uhr) Grund: Bitte immer auf den angepinnten Thread verweisen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.09.2010, 14:37
DaniB. DaniB. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 20
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Hallo,

leider gibt es keine guten Neuigkeiten. Sie liegt immer noch auf der Intensivstation und der Bauch ist auch immer noch offen. Sie wollen Sie jetzt trotzdem aufwachen lassen. Sie bekommt sehr viel Morphium und auch starke und eine hohe Dosis an Medikamenten für den Blutdruck. Der Bauch kann nicht zugemacht werden, weil das Gewebe darin zu schwach und zu porös ist. Je länger das jetzt noch dauert, je länger müssen wir auch noch warten bis wir gegen den Krebs ankämpfen können. Der Arzt meint, das es Wochen bis Monate dauert, bis man sie überhaupt von der Beatmungsmaschine ab trainiert hat und vorher kann man gar nichts machen gegen den Krebs. Das kann doch alles nicht wahr sein.
Dani
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.09.2010, 22:52
Benutzerbild von Marita P.
Marita P. Marita P. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2006
Ort: Raum München
Beiträge: 1.454
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Liebe Dani,

ich wünsche Euch und Deiner Mutter alles Gute. Auch ich bin über 4 Monate mit
offenem Bauch da gelegen. Hatte mehrere Notoperationen in dieser Zeit. Gegen den Krebs kann man zu diesem Zeitpunkt sicher nicht behandeln. Nun ist erst mal wichtig, dass Deine Mutti das alles gut übersteht. Mir ging es auch damals lange sehr schlecht. Aber mit Gottes Hilfe habe ich es geschafft.

Ich werde für Deine Mutti beten.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.10.2010, 13:04
DaniB. DaniB. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 20
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Hallo Marita,

danke für deine lieben Worte. Sie liegt immer noch mit offenem Bauch auf der ITS. Sie haben jetzt ein Netz eingesetzt, damit das Gewebe schon mal anfängt, allein zu zu wachsen. Sie haben jetzt auch das Schlafmittel abgesetzt und Sie ist ansprechbar, wenn auch manchmal noch ganz weit weg. Da Sie hat noch an der Beatmungsmaschine durch den Luftröhrenschnitt hängt, haben wir Ihr eine Zaubertafel gekauft, damit sie sich ein bisschen mit uns "unterhalten" kann. Die Ärzte sagen sie wären mit dem Zustand derzeit zufrieden, aber die Entzündungswerte sind noch nicht so wie sie es sich wünschen würden und deswegen wäre sie auch noch nicht über den Berg. Wir können nur weiter hoffen und abwarten. Geht es dir denn wieder gut??

LG Dani
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.10.2010, 17:11
JamieLee JamieLee ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 5
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Liebe Dani

Ich wünsche dir und vor allen deiner mama alles erdenklich gute und den Glauben das nach schlechten Tagen auch wieder die Sonne scheint.

Drücke die Daumen gruss Jamie
__________________
Das Leben ist wie das Wetter...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.10.2010, 00:14
Benutzerbild von Marita P.
Marita P. Marita P. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2006
Ort: Raum München
Beiträge: 1.454
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Liebe Dani,

das ist aber schön, dass Deine Mutti schon etwas wach ist. Mein Mann lag auch mal 4 Wochen im Koma, das hat schon 1-2 Wochen gedauert, bis er wieder richtig reden konnte und sich auch erinnern konnte.

Nun zu Deiner Frage, ja, mit geht es gut. Durch die Tablettenchemo hat man zwar Nebenwirkungen, aber das halte ich schon aus. Ich habe z.ZT. in jeder Lunge eine Metastase, da wird dann im Januar was unternommen.
Nachdem ich ein sehr aktiver Mensch bin, bin ich fast immer irgendwie beschäftigt, sodass ich nicht an den Krebs denken muss.
Alles Weitere kannst Du ja in meiner Geschichte lesen.

Ich wünsche Euch weiterhin alles Gute.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.10.2010, 13:09
DaniB. DaniB. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 20
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Keine guten Nachrichten! Gestern gab es einen riesigen Rückfall. Sie hat einen septischen Schub bekommen. Der Kreislauf ist am Boden, der Zustand mehr als kritisch. Der Arzt hat uns mitgeteilt das die Chancen nur noch 40% betragen, das sie diese Sepsis überlebt. Man kann jetzt nur abwarten, aber er sieht kein gutes Ende. Sie hat ja keine Kraft und Abwehrstoffe mehr, die sie dagegen setzten kann. Die Beatmung läuft auch wieder auf höchster Stufe und die Medikamentengabe auch. Sie tun alles was sie können.

Dani
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.10.2010, 14:13
Benutzerbild von Karolinchen
Karolinchen Karolinchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Heide
Beiträge: 352
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Das tut mir sehr leid! Mit dieser Berg- und Talfahrt kenne ich mich ja jetzt auch aus. Mein Papa hatte auch eine schwere Sepsis, durch eine Lungenentzündung, aber er hat sie geschafft obwohl die Ärzte meinten er überlebt keine 2 Tage. Er hat 2 Wochen im Koma gelegen und ist dann wieder wachgemacht worden! Ich hoffe für Dich, Deine Mutter hält durch!
__________________
Papa (20.12.1949-03.10.2010) -
die Zeit die ich mit Dir haben durfte war schön, ich wünschte Du hättest mehr davon gehabt - ich hoffe es geht Dir besser da wo Du jetzt bist! Und ich hoffe Du kannst mich von irgendwo noch sehen und an meinem Leben teilhaben, wenn Deins schon so plötzlich enden musste .
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06.10.2010, 14:54
joggerin joggerin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2010
Beiträge: 591
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

@Dani

bitte verliert nicht die Hoffnung. Es kann sich noch alles ins Gute wenden.
Alles Gute!

@Karolinchen
herzlichen Beileid und viel Kraft wuensche ich dir und deiner Familie.

Kinga
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.10.2010, 15:26
Benutzerbild von Karolinchen
Karolinchen Karolinchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Heide
Beiträge: 352
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Danke Joggerin, das schaffen wir schon! Ich sag immer, das Schlimmste haben wir ja schon hinter uns, das war die Krankheit!
__________________
Papa (20.12.1949-03.10.2010) -
die Zeit die ich mit Dir haben durfte war schön, ich wünschte Du hättest mehr davon gehabt - ich hoffe es geht Dir besser da wo Du jetzt bist! Und ich hoffe Du kannst mich von irgendwo noch sehen und an meinem Leben teilhaben, wenn Deins schon so plötzlich enden musste .
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.10.2010, 18:44
JamieLee JamieLee ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 5
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Liebe Dani

Ich hoffe mit euch

Liebe Karolinchen

Es tut mir sehr leid für euch...wünsche Dir viel Kraft

Jamie
__________________
Das Leben ist wie das Wetter...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.11.2010, 12:05
DaniB. DaniB. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 20
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Mama hat es geschafft. Sie ist am 08.11.10 um 20.00 Uhr friedlich und ohne Schmerzen eingeschlafen. Am Dienstag haben wir Mama beerdigt. Es war der schlimmste Tag in meinem Leben. Aber die Pastorin war so toll und hat so schöne Worte gefunden. Als dann die Urne in die Erde gelassen wurde, waren es die schlimmsten Minuten. Doch unsere Familie (von Mama´s Seite) hat einen sehr sehr starken Zusammenhalt, so das wir auch diese schweren Minuten irgendwie geschafft haben. Nun müssen wir nach vorne schauen und das wird nicht leicht werden. Und ich kann nur jedem raten, bleibt so lange bei euren Angehörigen wie es nur geht, Sie merken das jmd für sie da ist. Wir waren auch bis zum Schluss bei Ihr und Sie hat sogar noch ein mal die Augen aufgemacht, bevor Sie dann friedlich eingeschlafen ist.Wir werden dich nie vergessen, unsere über alles geliebte Mama!
In tiefer Trauer
Dani
______________________________________
20.08.2010 Diagnose Liposarkom (ohne Heilungschancen)!
08.11.2010 Friedlich und ohne Schmerzen eingeschlafen!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.11.2010, 14:37
Benutzerbild von Asi
Asi Asi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 899
Standard AW: Meine Mam hat es schon wieder erwischt!!!

Dani, das tut mir so leid und Worte kann ich dafür nicht finden.
Mein herzliches Beileid und behalte Deine Kraft.
LG Asi
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
liposarkom, niere


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD