Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 09.09.2009, 11:58
Anja Anja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: bei Bautzen/Sachsen
Beiträge: 59
Standard AW: Meine Mama hat so große Angst! Wie kann ich ihr helfen????

Liebe Jessica, auch schicke Dir und Deiner Familie für den morgigen Tag ganz viel Kraft!

Anja
__________________
BSDK bei meinem Paps am 29.10.08 festgestellt, am 14.11.08

Ich hab Dich lieb Paps!
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 09.09.2009, 13:40
Benutzerbild von tine28
tine28 tine28 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Burghausen Bayern
Beiträge: 502
Standard AW: Meine Mama hat so große Angst! Wie kann ich ihr helfen????

Liebe Jessica,

alles Kraft der Welt für Morgen, ich weis es ist kein leichter Weg
meine liebe.

Traurige GrüsseTine
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 09.09.2009, 13:43
Benutzerbild von chrissimaus
chrissimaus chrissimaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2008
Beiträge: 70
Standard AW: Meine Mama hat so große Angst! Wie kann ich ihr helfen????

Hallo Jessica,

auch ich sende Dir ganz viele Kraftpakete für morgen.

Stillen Gruß

Christiane
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 09.09.2009, 14:16
Benutzerbild von tine28
tine28 tine28 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Burghausen Bayern
Beiträge: 502
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit diesem andauernden Durchfall???

Ach Menschenskind, das ist einfach kein alter für deine Mama gewesen.
Meine ist ja auch erst 54 jahre.
Wie geht es dir denn jetzt meine liebe??
Ach,werst du jetzt in meiner nähe würde ich dich ganz fest drücken.
Du dürftest dann ungefähr in meinem Alter sein oder??
Ich bin 27 und komme aus Burghausen (Bayern) und du??
Liebe Grüsse
Tine
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 09.09.2009, 21:29
Yvi_22 Yvi_22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2008
Ort: Bad Hersfeld
Beiträge: 14
Standard AW: Meine Mama hat so große Angst! Wie kann ich ihr helfen????

Auch ich wünsche dir sehr viel Kraft in dieser Zeit.
Habe meinen Daddy auch im April erst verloren und meine 3 Jährige Tochter fragt ständig nach ihm.

Es ist sehr schwer einen so geliebten Menschen zu verlieren.

Aber sie müssen jetzt nicht mehr leiden,das ist zwar kein Trost aber die Wahrheit.

Für uns werden sie immer im Herzen weiter leben.
Bin fast täglich am Grab meines Daddys und rede mit ihm

Alles liebe weiterhin
Yvonne



Opa gest. am 26.09.2007 an Magenkrebs
Daddy BSDK Diagnostiziert 08/07, Op 09/07
geb. 06.10.1957 gest. 19.04.2009


Ich liebe Dich Daddy für IMMER
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 11.09.2009, 13:45
OliverFfm OliverFfm ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 1
Unglücklich AW: Meine Mama hat so große Angst! Wie kann ich ihr helfen????

@ JesicaHH

Mein aufrichtiges Beileid!!!

bin seit 2 Tagen auch am Rätseln wie oder was ich tun soll!
Sie kommt heute auf die Onkology dort wird besprochen ob Sie eine chemo bekommt oder ob wir Sie nur noch mit würde begleiten können....

BSDK ist so schei... wenn der Schwanz des Krebse streut! Niere und Leber sind betroffen!! Ich denke auch noch mehr, Sie hat schmerzen und bekommt nichts an essen runter! Flüßig haben Sie heute morgen eingestellt warum weis ich noch nicht!

Wir wollen nicht das Sie leidet!!!

Das gespräch heute abwarten und wenn nichts mehr geht in ein Hospitz :-(
Habe mich Freistellen lassen und bin immer bei Ihr!

Grüße Oliver
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 19.09.2009, 21:24
Benutzerbild von JessicaHH
JessicaHH JessicaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 26
Standard AW: Meine Mama hat so große Angst! Wie kann ich ihr helfen????

Hallo Ihr Lieben,

die Beerdigung war schlimm. Es waren so unglaublich viele Menschen da. Wir haben fürs Kaffeetrinken für ca. 100 Leute eindecken lassen, es musste angebaut werden.

Als mein Bruder u ich die Urne zum Grab getragen haben, habe ich nur eine Masse von Menschen gesehen, aber keinen wirklich gesehen. es war einfach nur schrecklich.

Im Moment verdränge ich das absolut. Nur am Grab wird mir immer wieder klar, dass ich sie sobald nicht wiedersehe. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir uns irgendwann wiedersehen, aber ich hab noch ein Leben zu leben u so lang muss ich mich wohl gedulden. Es ist so schwer zu akzeptieren! Jetzt bin ich wieder in Hamburg u kann nichtmal zu ihrem Grab.... Mein Papa ist auch so traurig. Der ist jetzt ganz allein in seinem riesen Haus u ich bin 400 km weit weg, aber mein Leben muss auch weitergehen u mein Studium muss ich auch fertig machen. Ganz schön schwerer u harter Weg.

Liebe Grüße an Euch
__________________
BSDK bei meiner Mama am 07.2007 festgestellt und operiert, 02.2009 Metastasen und am 3.09.09 friedlich eingeschlafen

Mama, Du fehlst uns so unendlich! Ich hab Dich so lieb!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 19.09.2009, 21:27
Benutzerbild von JessicaHH
JessicaHH JessicaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 26
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit diesem andauernden Durchfall???

Hallo Tine,

ja, wie sind in einem Alter. Ich bin 28 und ich fühle mich beschissen. Wir geht es Dir?

Mein Papa ist so alleine u ich bin 400 km weit weg.

Wie geht es Deiner Mama? Ist sie wenigstens schmerzfrei?

Ich denke ganz fest an Euch u dass Du auch noch so eine tolle Zeit mit Deiner Mama haben kannst wie ich.

Lg
Jessica
__________________
BSDK bei meiner Mama am 07.2007 festgestellt und operiert, 02.2009 Metastasen und am 3.09.09 friedlich eingeschlafen

Mama, Du fehlst uns so unendlich! Ich hab Dich so lieb!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 19.09.2009, 21:28
Benutzerbild von JessicaHH
JessicaHH JessicaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 26
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit diesem andauernden Durchfall???

Ps. Ich komme aus Köln studiere aber derzeit in Hamburg
__________________
BSDK bei meiner Mama am 07.2007 festgestellt und operiert, 02.2009 Metastasen und am 3.09.09 friedlich eingeschlafen

Mama, Du fehlst uns so unendlich! Ich hab Dich so lieb!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 26.09.2009, 14:55
Benutzerbild von tine28
tine28 tine28 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Burghausen Bayern
Beiträge: 502
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit diesem andauernden Durchfall???

Hy Jessica,

sag mal will dein Vater nicht in deine nähe ziehen das er nicht so alleine ist?
Mein Vater hat schon riesen Bammel wenn Mutti nicht mehr ist da er auf 4 Schichten arbeitet ein grosses Haus hat und einen 15 Jährigen Sohn der nächstes Jahr Quali hat.
Ich weis gar nicht wie er das schaffen soll aber er auch nicht.
Mein Bruder hat Abschluss und er sagt das er ihn nicht mehr so unter der Fuchtel hat da er ja selten zu hause ist und ich habe zwei kleine Kinder eine Katze einen Hund und einen Mann zu versorgen.
Ne also ich weis nicht wie es ohne Mami werden wird aber alles andere als gut.
Wenn ich meine traurigkeit in Worten fassen müsste dann würde das Blatt Papier unbeschrieben bleiben da es keine Worte dafür gibt.

Ich hoffe dir geht es einigermassen gut und wenn was ist, du weist wo du mich findest,werde ein offenes Ohr haben für dich.

Herzliche grüsse Tine
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 03.10.2009, 10:19
Benutzerbild von JessicaHH
JessicaHH JessicaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 26
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit diesem andauernden Durchfall???

Hallo Tine,

dass mein Papa nach HH zieht, steht glaub ich nicht zur Debatte. Mein Bruder ist gerade auf der Suche nach einem Haus in der Nähe meines Vater. Mein Bruder hat einen ganzen kleinen Supersüßen Sohn u der ist der aller beste Tröster, den man sich vorstellen kann. Felix ist jetzt 10 Wochen alt. nach meinem Studium werde ich auch wieder in die Heimat ziehen, weil ich bald wieder bei meinem Papa sein möchte. Mein Freund wohnt auch in der alten Heimat u deswegen werde ich auch wieder zurück gehen.

Ich träume dauernd von Mama.... Aber im Traum weiß ich immer, dass sie wieder gehen muss u sie nur kurz im Traum da ist. Ich werde niemals vergessen wie sich ihre Stimme anhört oder wie es sich anfühlte ihre Hand zu halten. Leider werde ich wohl auch nie vergessen, wie sie für immer eingeschlafen ist.

Mein Papa ist sehr tapfer. Er ist im Moment nur auf Tour. Hat ne Radtour an der Mosel gemacht, geht in die Saune... Nur leider macht er das alles alleine. Er ruft oft an u weint. Bin so froh, dass ich am Dienstag wieder nach Hause fahre. DAnn ist mein Papa nicht so allein. Dieses We ist mein Bruder mit seiner Familie da. Das ist sicher auch schön für meinen Papa.

Für Deinen Papa kommt sicher auch noch ein großes Stück Arbeit zu. Mein Papa sagt immer:"Wir schaffen das! Wir schaffen alles!" Auch wenn es grad nicht danach aussieht, dass der Schmerz irgendwann weniger werden wird, wird es irgendwann so sein. Mit Gottes Hilfe schafft man wirklich alles.

Tine, Kopf hoch! Auch Ihr schafft das. Ich denke oft an Euch.

Lg
Jessica
__________________
BSDK bei meiner Mama am 07.2007 festgestellt und operiert, 02.2009 Metastasen und am 3.09.09 friedlich eingeschlafen

Mama, Du fehlst uns so unendlich! Ich hab Dich so lieb!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 04.10.2009, 20:56
Benutzerbild von tine28
tine28 tine28 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Burghausen Bayern
Beiträge: 502
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit diesem andauernden Durchfall???

Hallo Jessica,

Na wie geht es dir heute?
Jetzt ist es schon ein Monat und 1 Tag her als deine geliebte Mutter von uns ging und dir kommt es sicher so vor wie eine halbe ewigkeit ohne sie.
Wie alt war deine Mama gleich 52 oder?
Das dein Vater sich ablenkt ist sehr gut aber in ihm herrscht das volle Chaos.
Wenn ich denke,bei mir im Haus denken alle, die liebe Christine immer fröhlich immer höflich aber wie es in mir ist weis keiner.
Man Lacht und innerlich weint man oder hat den Kopf ganz woanders.
Ihm geht es glaube ich gar nicht gut,er steht allein auf und geht allein schlafen.Er tut mir wirklich Leid
Aber es freut mich umso mehr das dein Bruder mit Familie und du in seine Nähe zieht denn das gibt ihm halt und wieder Sinn im Leben.
Denn ihr seit das was ihn mit deiner Mama auf ewig verbindet.
Ich wünsche euch alles gute und das euer Leben wieder mehr mit Sonnenschein erhellt wird.
Herzliche Grüsse Tine
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 28.07.2010, 23:54
Benutzerbild von JessicaHH
JessicaHH JessicaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 26
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit diesem andauernden Durchfall???

Hallo Tine,

sorry, dass ich erst heute antworte... Auch nach fast 11 MOnaten geht es mir immer noch bescheiden. ich kann es noch nicht glauben. mama ist einfach weg... sie kommt nicht wieder. Nie mehr. Das kann u will ich nicht begreifen. Ich brauch sie doch... jeden Tag.

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass alle über ihren Tod so langsam hinwegkommen... hinwegkommen ist wohl falsche Beschreibung, aber so langsam damit klar kommen... Nur meiner Oma u mir geht es immer noch beschissen. Jetzt wo der erste Todestag näher rückt ist es wieder schlimmer. Kann das nicht bald mal aufhören?????

ich halt das nicht mehr aus.
__________________
BSDK bei meiner Mama am 07.2007 festgestellt und operiert, 02.2009 Metastasen und am 3.09.09 friedlich eingeschlafen

Mama, Du fehlst uns so unendlich! Ich hab Dich so lieb!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55