Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.04.2012, 11:22
Sel Sel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2012
Beiträge: 2
Standard Nierenkrebs mit Metastasen in der Lunge

Hallo Zusammen,
hoffe jemand von euch kann mit ein wenig was darüber erzählen
ich schildere mal die Situation
Bei meine Mutter 68 Jahe wurde vor eine Woche Nierenkrebs mit Metastasen in der Lunge diagnostiziert
Meine Mutter ist laut dem Hausarzt sehr schwach Blutarmut Diabetes, Bluthochdruck, Ihre Schilddrüse wurde vor Jahren entfernt und die Werde sind Katastrophe weil die Tabletten nicht richtig anschlagen
Nun kommt noch das
Der Urologe will der Tumor an der Niere entfernen weil der noch nicht zu groß ist müsste man die Niere eventuell nicht komplett weg machen und dann weiter scheuen was man machen kann Der Hausarzt rät von allem ab und einfach abwarten weil das für Sie besser wehre Sie wehre seiner Meinung zu schwach und die Lungen Metastasen kann man eh nicht bekämpfen.
was ist eure Erfahrung, Rat

Geändert von Sel (19.04.2012 um 11:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.04.2012, 12:00
Benutzerbild von Rudolf
Rudolf Rudolf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: fast im Taunus
Beiträge: 1.768
Standard AW: Nierenkrebs mit Metastasen in der Lunge

Hallo Sel,
ich begrüße Dich hier im Club der erfahrenen NZK-Patienten und deren Begleiter.

Ich verstehe den Urologen sehr wohl, der den Tumor herausholen will, denn meistens ist die Operation der erste wichtige Schritt.

Aber ich verstehe auch den Hausarzt, der Deine Mutter wahrscheinlich etwas besser kennt und damit auch ihren körperlichen Zustand bzw. ihre allgemeine Schwäche und geringe Belastbarkeit. Zwar gibt es seit wenigen Jahren eine Tabletten-Chemo, mit der man evtl. Tumor und Metastasen bekämpfen kann, aber auch das kann eine starke körperliche Belastung sein.

Meine Meinung und Erfahrung: nur ein Nierenkrebsspezialist kann die Situation Deiner Mutter gut und richtig einschätzen. Und davon gibt es in Deutschland nicht viele, denn der Nierenkrebs gehört zu den seltenen Krebsarten.

Deshalb mein dringender Rat - schau mal hier nach: Infothread für Nierenkrebs-Patienten

Alles Gute!
Rudolf

__________________
Ich habe Krebs - aber ich bin gesund! (Nieren-Op. Nov. 2000, Mistel seit Sept. 2001, anfangs >15 Lungenmetastasen, jetzt noch eine, seit 2006 ruhend)
Ich kämpfe nicht gegen den Krebs, sondern für das Leben.
Nein, ich kämpfe nicht, ich lebe!
Mein Krebs ist nicht mein Feind, er ist Teil meines Körpers. Ich will ihn verstehen.
Angst ist Gift für den Körper . . . . . und noch mehr für die Seele.
Entscheiden Sie sich für das Leben, sagte eine Psychologin . . .

Geändert von Birdie (31.07.2012 um 10:22 Uhr) Grund: Bitte immer auf den angepinnten Thread verweisen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.04.2012, 15:41
Sel Sel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Nierenkrebs mit Metastasen in der Lunge

Hallo

Danke Rudolf für deine Antwort habe gleich nach deiner Antwort [gelöscht] angerufen und wurde sehr nett beraten daraufhin habe ich sofort im Krankenhaus ein Termin für eine Zweitmeinung gemacht und alles liegt jetzt bei diesem einem Arzt der am 02.05 sagt ja oder nein ich bin fertig und hoffe das es ein Funken Hoffnung für meine Mama gibt

Geändert von Birdie (31.07.2012 um 10:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:17 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD