Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.03.2006, 19:03
Benutzerbild von Alyssa85
Alyssa85 Alyssa85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 15
Ausrufezeichen Fibroadenom doch bösartig???

Hi,
also ich habe vor ca. einem halben jahr einen Knoten festgestellt. Dann bin ich sofort zum FA und der hat es dann per Mammographie und Ultraschall untersucht.....und meinte es wäre ein Fibroadenem....bei der Mammographie war aber auch mikrokalk zu sehen(und dass kann doch ein zeichen für einen bösartigen tumor sein.....) der Fibroadenom war da aber auch schon ein paar cm groß. Dann hatte er mir erst einmal Progestogel verschrieben und meinte ich soll es erst mal ca. 4 wochen anwenden...ok, danach war ich wieder da und es hatte den anschein, dass es davon wohl ein bisschen kleiner wurde...dann hab ich es also nochmal ca. 5 oder sechs wochen angewendet und als es wieder untersucht wurde, stellten wir fest dass es nichts bringt. Aber er meinte, dass das ein Fibroadenom sei und nicht bösartig sei, ich sollte mir also keine sorgen machen......und wenn ich wollte, hätte ich es in einer örtlichen Praxis entfernen lassen können. Aber das sei nicht nötig, kann ich also nur machen wenn ich das will.........wollte aber keine Narbe haben wenn es nich schlimm ist. Naja, jetz sind vier monate über und morgen früh hab ich wieder einen Termin. Vor einer Woche habe ich aber einen neuen kleineren Knoten entdeckt. Und irgendwie fühlt sich die Brust zwischen diesen zwei knoten auch ziemlich knotig an...........und seit ich den Knoten entdeckt habe, habe ich auch so ein unangenehmes Gefühl in dieser Gegend....es zieht und sticht.........ich kann es mir jetz auch nich erklären warum ich das jetzt erst spüre, entweder ist es zufall oder ich bilde mir diese leichten schmerzen jetzt ein. Ich weiss es auch nicht.
Jedenfalls habe ich jetz mächtige angst, dass es mittlerweile bösartig geworden ist oder,dass es das schon immer war...............
Was meint IHr??.....ich kann seit einer woche an nichts anderes mehr denken.....hab echt furchtabare angst, !
Kennt das jemand?

Geändert von Alyssa85 (05.03.2006 um 19:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.03.2006, 19:34
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.067
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

Liebe Alyssa,

Du wirst nicht eher Ruhe finden, bis Du den Knoten genau analysiert hast. Ich würde Dir deshalb raten eine Biopsie in einem BRUSTZENTRUM machen zu lassen. Die kennen sich bestens mit so etwas aus und können Dir ganz genau sagen, was da in Deiner Brust steckt, was da nicht hingehört. Und egal was dabei herauskommt, Du hast Klarheit. Und lass Dich von Deinem Arzt nicht verunsichern, es ist nicht sein Körper, also kann er gut reden. Wichtig bist Du und Dein Körper!

Ich wünsche Dir nichts Böses und einen dicken Kopf gegenüber dem Arzt!

Heike
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.03.2006, 19:36
Norma Norma ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2005
Beiträge: 1.195
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

Liebe Alyssa85,

ist die Zahl hinter deinem Namen dein Geburtsjahr?

Wenn ja, dann ist der Knoten sehr wahrscheinlich tatsächlich ein Fibroadenom. Der Mikrokalk sollte aber auf jeden Fall weiter beobachtet werden.

Sag mal, warum hat dein Arzt eigentlich nicht den Vorschlag gemacht, das wahrscheinliche Fibroadenom mittels Stanze erst mal abklären zu lassen und stattdessen gleich von einer Op gesprochen???

Das gibt mir zu denken....deshalb kann ich dir nur raten, einen weiteren Arzt aufzusuchen ODER sofort ein Brustzentrum (google gibt dir bestimmt eine Aedresse in deiner Nähe).

Gerade wenn du einen zweiten Knoten gefühlt hast, solltest du nicht lockerlassen und auf Abklärung bestehen und zwar per Stanze, nicht gleich per Operation.

Leider kann ich dir keinen anderen Rat geben, du musst selbst aktiv werden.

Da ich aber lese, wie panisch du schon bist, solltest du nicht zögern und einen anderen Arzt aufsuchen. Ganz sicher kannst du aber erst sein, wenn das Ergebnis der Stanze vorliegt...erst dann kann man unterscheiden, ob es nun tatsächlich gutartig ist oder doch nicht.

Wie gesagt, wenn du erst 20 Jahre alt sein solltest, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass es gutartig ist, schon sehr groß. Aber es gibt eben auch Ausnahmen...und deshalb solltest du wirklich auf eine nähere Untersuchung bestehen.

Liebe Grüße
Norma
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.03.2006, 20:42
Benutzerbild von Alyssa85
Alyssa85 Alyssa85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 15
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

danke für eure Antworten.....also die zahl lässt auf meinen Jahrgang schließen...bin also 20.

Ich weiß nich warum er mir sofort die OP vergeschlagen hat. Er meinte nur, dass es auf jeden Fall entfernt werden kann wenn es mich stört.....müsste es aber nicht da es ungefährlich ist.
Und als ich ihn darauf ansprach ob es auch wirklich nicht bösartig ist ,meinte er ich müsse mir keine sorgen machen, bin in sicheren Händen und bin ja bei ihm bei einem Spezialisten........keine Ahnung ob er einer ist....
Also ich werde ihn dann morgen auf die Biopsie ansprechen,....ich möchte wirklich klarheit haben......und ich werde mir dann mal morgen in Oldenburg im Brustzentrum versuchen einen Termin zu machen..........soweit man das so machen kann............hab da leider keine Ahnung von und wie schon gesagt
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.03.2006, 21:57
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.067
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

Liebe Alyssa,

ich weiß, das ist schwer im Augenblick, doch versuche ruhig zu bleiben, um die Übersicht zu behalten. Sollte Dein Arzt morgen nicht auf eine Biopsie eingehen, dann gehe zu Deinem Hausarzt und lass Dir für das Brustzentrum eine Überweisung geben.

Ich drück Dich ganz fest und halte Dir die Daumen!

Heike
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.03.2006, 22:12
Benutzerbild von Caroline3
Caroline3 Caroline3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 213
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

Liebe Alyssa!

Auch meine Daumen sind gedrückt für dich! Wünsch dir alles Gute und ein gutes Ergebnis!

Gruß, Caroline
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.03.2006, 22:45
Benutzerbild von Alyssa85
Alyssa85 Alyssa85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 15
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

Ich danke euch für die lieben Antworten...
ja, morgen werde ich mehr wissen.....................
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.03.2006, 21:15
goddessa goddessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 10
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

liebe alyssa,

ich hoffe dein knoten war nicht bösartig. ich halte immer noch die daumen. denn selbst wenn man so jung ist, kannst du genauso krebs bekommen leider.

ich bin selbst baujahr 81 und mein FA meinte auch zuerst es sei ein fibrodeanom aber nach der op hat es sich leider als bösartig herausgestellt :-(.

alles leibe und daumen drück

goddessa
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.03.2006, 21:54
Benutzerbild von Alyssa85
Alyssa85 Alyssa85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 15
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

Also erhlich gesagt weiss ich jetz gar nicht mehr über den Fibroadenom bescheid....der Gyn hat heute vor allem den neuen Knoten, den ich gefunden hatte untersucht....und es waren sogar mehrere.....er meinte, dass sei ungefährlich.....es wäre eine zystische Mastopathie......er hat sich nochmal alles per Ultraschall und Mammographie angesehen.........dann hat er mir Mastodynom verschrieben........das soll ich jetz ca. 6 wochen lang einnehmen.....und ich soll es ab und zu kühlen............das kommt mir aber komisch vor....ich weiss auch nicht....
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.03.2006, 22:00
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.067
Ausrufezeichen AW: Fibroadenom doch bösartig???

Liebe Alyssa,

nun fühlst Du Dich bestimmt total verunsichert. Hör auf Dein Bauchgefühl,
wenn es Dir schon komisch vorkommt, dann wende Dich doch bitte an ein Brustzentrum, eine zweite Meinung einholen, dann bekommst Du Klarheit.

Liebe Grüße
Heike
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06.03.2006, 22:05
Benutzerbild von Caroline3
Caroline3 Caroline3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 213
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

Liebe Alyssa!

Ich kann mich da nur Heike ( Grüße an dich!) anschließen!

Bei dem Wort Mastopathie läuft es mir immer kalt den Rücken runter, da meine Gyn bei mir einfach zu viel falsch gemacht hat.
Lass es woanders nochmal anschauen, um wirklich sicher zu sein, dass es harmlos ist!
Am besten du gehst in ein zertifiziertes Brustzentrum!

Meine Daumen bleiben gedrückt...alles Liebe,
Caroline
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.03.2006, 22:06
Benutzerbild von Alyssa85
Alyssa85 Alyssa85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 15
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

hmm ja.....ich werde dann mal morgen deswegen zum Hausarzt gehen....der soll mich dann an ein Brustzentrum überweisen...
Muss ich mir dann da auch noch einen Termin machen oder kann ich da einfach hinfahren? Oder klärt mich der Arzt darüber auf?

danke euch

Geändert von Alyssa85 (06.03.2006 um 22:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.03.2006, 22:13
goddessa goddessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 10
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

liebe alyssa,

ich weiss das ist jetzt eine blöde zeit. schau echt, dass du schnell antworten auf deine fragen bekommst. wie das in den brustzentren ist weiss ich nicht, aber ich würde zum hausarzt, bzw dem arzt dem du am meisten vertraust gehen und dir 1-2 adressen geben lassen. dann such dir das angenehmste aus, und ruf einfach mal an.

die gewissheit hast du erst, wenn du das geklärt hast, mach es bald, ist es gutartig, musst du es schnell wissen, damit du dich nicht länger fertig machen brauchst. ist es bösartig musst du es genauso schnell wissen, weil mir sagten schon viele ärzte je jünger, desto schneller wachsen die dinge.

toi toi toi
goddessa
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.03.2006, 22:27
Benutzerbild von Alyssa85
Alyssa85 Alyssa85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 15
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

danke, für deine antwort ich finde es auch erstaunlich wie schnell diese Mastopathie gewachsen ist....vor zwei monaten war da noch nix...
Naja..einerseits hab ich angst davor herauszufinden was es ist....(könnte ja schlimmer sein)...aber ich möchte endlich Gewissheit haben....und hoffe natürlich mein Gyn hat wirklich recht, mit dem was er sagt
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.03.2006, 23:00
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.067
Standard AW: Fibroadenom doch bösartig???

Liebe Alyssa,

wenn Du eine Überweisung hast, rufst Du einfach in dem Brustzentrum an (kannst im Internet nachschauen, wo das nächste ist), erklärst kurz den Sachverhalt und machst einen Termin, genau wie in einer Praxis. Nur Mut, Du wirst sehen, da geht man viel verständnisvoller mit Dir um.

Ich drück Dich und denke ganz fest an Dich!

Heike
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD