Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.10.2004, 13:45
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 4 Wochen nach meiner Nierenoperation

Ein HALLO an alle Leser !
Seit 14 Tagen lese ich regelmäßig eure Beiträge,denn ich hoch interesant finde.Jetzt will ich auch ein wenig über mich erzählen.
Durch eine Vorsorgeuntersuchung hatte mein Arzt hohe Blutsenkungswerte festgestellt,worauf ich ins Krankenhaus verwiesen wurde.Sie stellten einen Tomor durchmesser 6 cm in der linken Niere fest.Nach weitere Untersuchung nach Metastasen (keine festgestellt ) wurde ich operiert.
Diagnose:klarzelliges Nierencarcinom G3 pt3 No
Nachuntersuchung am 1.12. 04
Schmerzen im Bauchbereich sind besser,aber in der Magengegend eher noch zienlich heftig.
Meine Frage an Euch,wer kann mir ungefähr sagen wie lange es dauert so halbwegs schmerzfrei zu sein.
Auf diesen Weg wünsche ich allen Leser alles Liebe und gute Besserung.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.10.2004, 14:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 4 Wochen nach meiner Nierenoperation

Hallo Olivia,

welche Nachwirkungen und Schmerzen die Nieren-OP verursacht, hängt davon ab, welchen Zugang der Chirurg gewählt hat und wie man selbst als Patient "gestrickt" ist. Bei mir wurde damals (März 1993) ein großer Schnitt in die rechte Flanke zum Zugang, um mir die rechte Niere mitsamt Nebenniere zu entnehmen. Ernsthafte Schmerzen hatte ich schon nach wenigen Tagen nicht mehr, sodaß ich schon meine, dass Du nach 4 Wochen mit den Ärzten sprechen solltest, wenn Dich da immer noch Schmerzen plagen.

Herzliche Grüße
Heino
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.10.2004, 21:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 4 Wochen nach meiner Nierenoperation

Hallo Heino, hallo Olivia,
seht doch bitte im Nierenkrebsforum unter dem Thread Narbenschmerzen nach, da habe ich auch meine Situation geschildert.
Alles Gute Dir Heino, freu mich über Deine Beiträge,
Alles Gute Dir Olivia, hab bitte Geduld, es wird schon !
Jens, Berlinname@domain.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.10.2004, 13:49
Benutzerbild von Rudolf
Rudolf Rudolf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2003
Ort: fast im Taunus
Beiträge: 1.768
Standard 4 Wochen nach meiner Nierenoperation

Hallo Olivia,
mir ging es wie Heino. Nach der Operation bekam ich 3 Tage lang Schmerzmittel infundiert, danach brauchte ich nichts mehr.
Allerdings hatte ich, als ich wieder zuhause war, einen seltsamen Druck in der Magengegend, verbunden mit Appetitmangel.
Ich führte es darauf zurück, daß ich ein Mittel einnehmen sollte, das die Magensäure verringert (Zantic, Sostril o.ä.).
Dieses wird nach einer Operation im KH gern gegeben, um ein sog. Streß-Ulkus (Magengeschwür durch KH-Streß!) zu vermeiden.
Davon sollte ich zuhause sogar die doppelte Dosis nehmen. Als ich das Mittel bereits nach 3 Tagen wegließ, haben sich mein Magen und auch Appetit schnell wieder erholt. Vielleicht liegt ja da auch bei Dir der Grund.
Sollte es also eher der Magen sein, kann Dir auch ein Internist weiterhelfen.
Alles Gute
Rudolf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.10.2004, 06:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 4 Wochen nach meiner Nierenoperation

Hallo Heino,Jens,Rudolf !

Vielen lieben Dank für eure Anwort.Ich war jetzt beim Arzt um meine Beschwerden abzuklären.Der verwies mich ins KH wegen verdacht auf Narbenbruch.Es stellte sich aber heraus,wie Rudolf es beschreib,dass es eine sog.Stress-Ulkus ist.Verschrieben worden sind mir jetzt magenschonende Tabletten.Auch eine Besserung trat bei mir ein.Wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig.
Ich denke sehr viel nach, wann ich wieder arbeiten kann. Ich habe einen kleinen Betrieb im Gastgewerbe, und Personal wie Ihr wies, kostet viel Geld.Auch meine Diagnose bereitet mir Sorgen,da ich mir nicht ganz sicher bin,in welchen Stadium ich mich wirklich befinde.Wäre euch dankbar wenn ihr mir diese Diagnose nochmals nach euren Wissen erklären könntet.
Diagnose :G3 pT3 No
Vielen lieben Dank in voraus.
Gruss Olivia
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.10.2004, 23:40
Michael Hoyer Michael Hoyer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 21
Standard 4 Wochen nach meiner Nierenoperation

Schau mal auf den Link

http://www.diss.fu-berlin.de/2003/31...llkarzinom.pdf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD