Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #106  
Alt 16.09.2014, 13:55
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Die Haare wachsen munter weiter, der Mädelzurlaub auf Malle war schön,
sagt meine Schwester.
Sie hat sich aber an drei Abenden schon etwas früher von der feiernden Truppe abgesetzt und war dann schon um 22.00 uhr im Hotel- hat dann im
Bett gelegen und gelesen.
Sie weiss also doch sehr genau, was ihr gut tut.

Ich freu mich, dass sie gut wieder zuhause angekommen ist.
Ihre Stimme verändert sich etwas, erst hat sie gedacht es wäre eine kleine Erkältung,
aber es wird nicht besser.
Ich habe mal nachgeschaut, Veränderungen der Stimme sind eine häufige Nebenwirkung von Bevacizumab.
Also alles im grünen Bereich.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 16.09.2014, 23:51
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.963
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Liebe Monika,

bzgl. "Veränderungen der Stimme" - das kann ich so absolut bestätigen !!!
ich bekomme auch Avastin in gleichen Abständen wie deine Schwester als Erhaltungstherapie und mir geht es ganz genauso. Die Stimme hat sich insgesamt verändert, ist aber auch stark schwankend. Ich versuche derzeit eine Regelmäßigkeit festzustellen und meine es ist am Ende der 1.woche am Schlimmsten.

Definitiv Avastin.
Und auf diverse andere Nebenwirkungen leider aber man kann gut damit leben

Für meinen Arzt ist das A. ziemlich praktisch: derzeit führt er jede meine Weh-Weh-chen auf Avastin zurück.
Es gibt wohl fast nix, was nicht durch diesen Wirkstoff hervorgerufen werden kann

Alles Gute für dich und deine Schwester,
ich wink Dir mal aufmunternd zu
lg
birgit
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 19.11.2014, 15:58
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

2 Monate habe ich hier nicht geschrieben, meine Schwester war in der Reha
http://www.krebs-kompass.de/showthre...33#post1297633

Jetzt geht es hier weiter.
Es gibt den Verdacht, dass diese Geschwulst im Oberschenkel eine
Metastase ist, soll abgegrenzt sein und keine Verbindung zum Knochen
haben.
Laut CT 6 cm lang und 3 - 4 cm dick. Ziemlicher Trumm.

V. a. Metastase....Vorstellung beim Radiologen soll wahrscheinlich am
Freitag direkt nach dem Besuch beim Onkologen sein..
Da aber meine Schwester Anfang des Jahres einen Muskelbündelriss
im Oberschenkel hatte, hofft sie natürlich auch immer noch dass es ein
verkapselter nicht abgebauter Bluterguss ist- oder ein Lipom, was ja wohl
auch nicht so unwahrscheinlich ist.
Die Hausärztin hat mit dem Onkologen gesprochen und dabei erfahren
dass eine Lungenmetastase wieder gewachsen ist und eine neue Chemo
vorgeschlagen werden soll.
Ich wälze jetzt mal wieder das Forum von links auf rechts und habe mir
schon viele Fragen aufgeschrieben, denn ich darf mitgehen zum Arzt.

Meine Schwester will sich immer noch nicht wirklich damit beschäftigen
wie krank sie ist, denn es geht ihr top, nur das Bein macht Beschwerden.

ABER ICH habe Fragen, ich will das Maximum für meine Schwester
erreichen.
Alos frage ich - kann man diese eine wachsende Lungenmetastase nicht
operieren- ich würde gerne eine zweite Meinung dazu einholen.
Ich würde auch gerne wissen ob es eine Punktion des Teils im Oberschenkel
geben wird- wenn es tatsächlich eine Metastase ist dann
wäre es doch sinnvoll die Zellen mal noch genauer anzuschauen.

Vielleicht kommt dabei ja was raus was wir noch nicht wissen.

Mein Fragenkatalog


Zitat:
Wie heisst die neue Chemo
Bisphosphonate Ostac(viszerale Metastasen verhindern ??)

Punktion Oberschenkel ?
Untersuchung des Punktats ( ??? her 2 neu, E / P Rezeptoren ???,) wegen neuer Optionen

Lungenmetastasen, wie viele , neu , WO?
Operieren eine Option, 2. Meinung gerne einholen- endoskopisch möglich ?

Mammatumor immer noch weg ? Zu sehen = clip setzen ?

zeitlicher Ablauf
wie geht’s weiter mit Avastin
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015

Geändert von gitti2002 (02.12.2014 um 22:22 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 26.11.2014, 00:41
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Morgen früh, also Mittwoch,
-----------------------------------------------
gehts in die Thoraxchirurgie ins Marienhospital in Gelsenkirchen.
Meine Schwester hat keine Angst- was muss das muss.

Es soll nach dem weit außen liegenden Tumor(schon wieder auf 11 mm
gewachsen) geschaut werden, entweder punktiert/biopsiert und
Thermoabladiert,
oder raus damit.
Schnipp, Klips, kleiner Lungenanteil geht mit raus..

Und auch der Tumor im Oberschenkel soll biopsiert werden, damit wir mal wissen mit was wir es da zu tun haben.
Das Bevazizumab welches letzten Freitag fällig gewesen wäre, ist nicht verabreicht worden, um eine OP zu ermöglichen.


Ich melde mich wieder.
moni
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 26.11.2014, 11:16
Wind Wind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2014
Beiträge: 349
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Liebe Moni …. ich habe mich gerade durch deine ganzen Threads gekämpft. Es war sehr hilfreich, zwischenzeitlich immer auf die Zwischenthreads zu verweisen .
Und was soll ich schreiben, was noch nicht geschrieben wurde. Ich bin sprachlos, wenn ich deine … eure … Geschichte lese. Es ist so unglaublich, wieviel Leid ihr bereits erfahren musstet und genauso unglaublich ist es, wieviel Kraft und Stärke du besitzt.
Ich denke heute an euch und hoffe, dass alles… egal, was nun getan wird oder werden muss … gut ausgeht.
Mit Zitat antworten
  #111  
Alt 27.11.2014, 11:12
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab



Heute schon gelaufen:
Thorax
CT von den Knochen, nativ.
Die Kontrastaufnahme kommt etwas später.

MRT vom Bein- wissen wir noch nicht.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 27.11.2014, 11:27
Wind Wind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2014
Beiträge: 349
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Na, da hat Sandra ja Programm und ihr wird wenigstens nicht langweilig
Hoffentlich dauern die Ergebnisse nicht so ewig ...
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 27.11.2014, 21:50
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Bisher noch nichts erfahren, Rö Thorax war heute, und das CT der Knochen. Aber der Radiologe hatte noch nicht befundet, und der Chirurg wollte nicht irgendwas erzählen.
Also abwarten bis morgen, aber man merkt, Sandra hat richtig Angst.
Es ist jeden Tag Visite auf der Abteilung, das finden wir gut.
Aber erst Nachmittags, nachdem der OP Plan abgearbeitet wurde.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 29.11.2014, 22:11
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Montag als Zweite kommt meine Schwester in den OP,
es wird minimalivasiv der Lungentumor entfernt.
Der Tumor im Bein ist ein anderes Problem, welches aber erst angegangen
wird wenn der Lungenbefund (Histologie) am Mittwoch da ist.

Im ungünstigsten Fall hat sie einen triple negativen Mammaca.,
zusätzlich ein (kleines)Bronchialcarcinom ,eine wegoperierte Beule am Bauch die als Adenometastase identifiziert wurde mit G3,
und einen möglicherweise echten Krebs im Muskel.

Im besten Fall...
hat sie einen metastasierten Triple negativen Mammaca.,
mit Lungenmetastase(die dann raus wäre),
die Beule am Bauch war ja eine Adenometastase(ist auch raus),
und der Tumor am Bein wäre bitteschön entgegen alles bisherigen Vermutungen
doch nur eine Spätauswirkung ihres Muskelfaserrisses vom Frühjahr.


Wir warten auf Mittwoch.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015

Geändert von Monika Rasch (29.11.2014 um 22:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 01.12.2014, 10:23
mia32 mia32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2010
Ort: S-H
Beiträge: 153
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Guten Morgen, Moni!
Meine Daumen für Euch sind ganz doll für den besten Fall gedrückt!
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 01.12.2014, 17:12
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Danke Mia.

Op ist wie geplant gelaufen, endoskopisch, sie hat eine Drainage liegen(2-3 Tage).
Donnerstagmorgen werden wir die Histologie besprechen.
Der Beintumor soll operiert werden,

Die Verlegung in ein uns näher gelegenes Krankenhaus (mein Sohn arbeitet da auf Intensiv) ist wohl beschlossene Sache.

Aber wenn sich der Lungentumor als Metastase des Beintumors (Sarkom ?????)entpuppen sollte, dann ist es nicht mit einer plastischen OP getan.

Mir scheint, die Vermutung der Chirurgen geht davon aus, das der Tumor
im Bein böse ist- ich hoffe dass die Histologie des heute entnommenen
Lungentumors ergibt dass es vom Mammacarcinom kommt,
und dass nicht der Tumor im Bein streut.

Die nächsten 2 Tage können wir noch hoffen dass alle bisher biopsierten Tumore mit dem Triple negativen Mammaca zu tun haben.
Ein Bronchialcarcinom wäre schon nicht schön als 2tes dazu,
und ein ganz anderer Krebs im Bein- da fehlen mir dann doch die Worte.
Also drücken wir mal die Daumen dass Alles gut wird.

Meine Schwester sagt doch auch immer..."Alles gut, moni "
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 04.12.2014, 07:53
Wind Wind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2014
Beiträge: 349
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Liebe Moni,

ich denke heute früh ganz doll an euch und hoffe, dass die Befundbesprechung positiv ausgeht. Irgendwann muss doch auch mal was gut ... was immer man in dieser Situation als gut bezeichnet .... sein ... es kann doch nicht immer nur Schlimmes über euch herrollen. Ich glaube fest dran!!
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 04.12.2014, 08:34
mia32 mia32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2010
Ort: S-H
Beiträge: 153
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Liebe Moni,

ich bin in Gedanken auch bei euch und drücke weiterhin die Daumen!
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 05.12.2014, 11:58
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Wir wissen noch nichts über die Histologie .
Meine Schwester wird heute nach Hause entlassen und soll nächste Woche in ein anderes Krankenhaus.
Alle bisherigen Ärzte( also Krankenhaus-Onkologie-Chef, betreuender ambulanter Onkologe, Lungenoperateur) sollten gestern eine Konferenz haben, wir wissen bisher aber nicht ob dieses Gespräch stattgefunden hat und auch nicht mit welchem Ergebnis- wenn überhaupt.
Ätzend.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 05.12.2014, 23:30
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.963
Standard AW: Paclitaxel,Carboplatin, Bevacizumab

Liebe Moni,

es tut mir so leid, dass ihr Euch durch diese elendige Warterei quälen müßt.
ich hoffe sehr, dass ihr nicht das ganze Wochenende nun im Ungewissen verbringen müßt. Ruft doch einfach noch mal dort an, um deutlich zu machen, wie leidvoll das Warten auf eine derart brisante Befundung ist.

Es ist schön, dass ihr den 2.Advent gemeinsam verbringen könnt. und genau nicht im Krankenhaus - in schweren Zeiten muss man sich halt auch an den ganz ganz kleinen Dingen erfreuen - und sei es eine Entlassung aus dem KH.

Meine Daumen sind sehr sehr fest für Euch gedrückt. ich sende dafür, dass es die bestmögliche diagnosevariante sein möge.

ich habe eine grosses Kraftpaket für dich gepackelt, - es wird Dir morgen vom Nikolausi überbracht - du kannst es nicht sehen, aber hoffentlich spüren.

Alles alles gute - nur das Beste wünscht dat
chen

PS: ich war vergangene Woche zur OP in Euren Gefilden - nämlich in Herne! Auch in einem "Marienhospital" Im Januar gehts weiter ....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD